Schlagwort-Archive: Komponist

Festtagsgrüße

Glöckchen schellen 종소리 Jingle Bells


Grußbotschaften an den hochverehrten Marschall

Unsere Grußbotschaften an den hochverehrten
Marschall KIM JONG UN aus Anlass des 9. Jahrestages des Ablebens des geliebten Führers Generalissimus KIM JONG IL

weiterlesen


KIM JONG IL: Erinnerung an den großen Mann

Seit dem Ableben KIM JONG ILs, des Vorsitzenden des Verteidigungskomitees der DVRK, (17. Dezember 2011) sind 9 Jahre vergangen.

Man sagt, die Erinnerung der Menschen werde mit der Zeit immer schwächer, aber die Sehnsucht des koreanischen Volkes nach ihm und seine Erinnerung an ihn werden mit jedem Tag immer stärker.

Eine gefühlsvolle Persönlichkeit

KIM JONG IL war ein sehr gefühlsvoller Mensch.

Von Kindheit an besaß er den Charakter von starker Menschlichkeit und Optimismus und weilte gern unter seinen Freunden und Massen. Er fühlte sich in die Lage der anderen ein, war immer sehr vernünftig und verständnisvoll. Deshalb schütteten seine Freunde schon in seiner Kindheit ihm ihr Herz aus und folgten ihm. Das Kollektiv mit ihm war immer voller Lebenskraft, schwungvoll und in freudiger Stimmung.

Er hatte gewöhnlich große Vorliebe für Musik und Literatur. Als er ab und zu allein war, hörte er Musik oder verbrachte mit dem Lesen die Zeit.

Er schrieb schon in der Schulzeit mehrere Gedichte und Liedtexte wie „Unser Klassenzimmer“, „Gedanken an die Freundschaft“, „Das Lied des Glückwunsches“ und „Meine Mutter“, und deren Niveau war auch für Experten bewunderungswürdig.

Besonders seine Vorliebe für Musik war außergewöhnlich. Einmal sagte er, dass seine erste Liebe die Musik war. Seine Ansicht und Kenntnisse über die Musikkunst übertrafen das Niveau von Experten und waren so außergewöhnlich, dass sie als genial gelten konnten. Seit den 1970er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden in der DVRK sprunghafte Erfolge in den Bereichen der Literatur und Kunst wie z. B. Oper, Drama, Film und Musik erzielt. Sie alle können als ein Kristall betrachtet werden, das
KIM JONG ILs Leistungsfähigkeit herbeiführte. weiterlesen