Schlagwort-Archive: Hauptstadt Pyongyang

Abschluss des 1. Kongresses der Vorsitzenden der Hauptgrundorganisationen der ganzen Partei in Anwesenheit von Kim Jong Un

Am 25. Dezember wurde das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen geschlossen.

Kim Jong Un, Vorsitzender der PdAK, erschien in der Pyongyanger Sporthalle, um das Landestreffen am dritten Tag anzuleiten.

Unter seiner Anleitung wurde das Treffen fortgesetzt.

In unerschütterlicher Überzeugung aller Treffensteilnehmer davon und in deren revolutionären Willen dazu, sich die Idee unserer Partei – auf die Parteigrundorganisationen Wert zu legen – ins pulsierende Herz einzuprägen, im historischen Kampf für die Weiterentwicklung der Partei und endgültigen Sieg beim Aufbau eines mächtigen sozialistischen Staates ihrer ehrenvollen Pflicht und Aufgaben vollauf gerecht zu werden, fand an diesem Tag das Landestraffen statt.

Auf dem Treffen wurden die Diskussionen weiter fortgesetzt.

Durch die Diskussionen beherzigten die Teilnehmer noch konsequenter das eiserne  Prinzip,  nichts  sei  unerreichbar,  wenn  sie  die  von  Kim  Il  Sung  und Kim Jong Il hinterlassenen Hinweisen für ihre eigene Bereiche und Einheiten und die Richtlinien der Partei für lebenswichtig halten und die geistigen Kräfte der Massen ausnahmslos zur Geltung bringen.

Kritisiert wurden die Fehler und Abweichungen bei der Arbeit mancher Parteigrundorganisationen und dementsprechende Maßnahmen eingeleitet.

Auf dem Treffen, das im hohen revolutionären Elan und unter der aktiven Anteilnahme der Anwesenden stattfand, wurden nicht nur die Erfolge und Erfahrungen bei der Arbeit der Parteigrundorganisationen, sondern auch wesentliche Fehler bei der Arbeit tiefgründig analysiert und ausgewertet und die Maßnahmen zur allseitigen Aktivierung der Funktion und Rolle der Parteigrundorganisationen aufrichtig besprochen.

Kim Jong Un sprach sein Schlusswort.

In großer Begeisterung akzeptierten die Veranstaltungsteilnehmer programmatische Richtschnur von Kim Jong Un und beherzigten ihr grenzenloses Ehrgefühl und ebensolche Verantwortlichkeit als direkte Träger bei der Arbeit dafür, entsprechend den Forderungen der neuen Epoche der koreanischen Revolution bei der Arbeit der Parteigrundorganisationen eine epochale Wende herbeiführen und so im Kampf für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages der PdAK den Vormarschweg bahnen zu sollen.

Kim Jong Un hielt Abschlussrede.

Advertisements

Eröffnung des 1. Landestreffens der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei in Anwesenheit von Kim Jong Un

161224-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-01-%ec%9c%84%eb%8c%80%ed%95%9c-%ea%b9%80%ec%9d%bc%ec%84%b1-%ea%b9%80%ec%a0%95%ec%9d%bc%ec%a3%bc%ec%9d%98%eb%8b%b9%ec%9d%98

Am 23. Dezember wurde in Pyongyang, Hauptstadt der Revolution, das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei eröffnet.

Auf dem Landestreffen werden die Erfolge, Erfahrungen, Fehler und die Lehren aus dem Ringen darum analysiert und ausgewertet, die Haupt-Grundorganisationen der Partei zu einem unbesiegbaren Ganzen zu verstärken, in dem die Einheitlichkeit in der Ideologie und bei der Führung sicher gewährleistet und die erwähnten Organisationen mit den Volksmassen eine Geschlossenheit bildet, und die Richtlinien und die Politik der Partei durchzusetzen. Ferner werden die Aufgaben und die Wege dafür erörtert, entsprechend den Forderungen des neuen Zeitalters der koreanischen Revolution die Arbeiten der Parteigrundorganisationen zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Daran beteiligten sich die Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei und die Parteifunktionäre im Zentralen und in den Bezirken.

Kim Jong Un, Vorsitzender der Partei, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der KVA sowie Oberster Lenker unserer Partei, unseres Staates und unserer Armee, erschien auf der Tribüne. weiterlesen


Pyongyang, DVR Korea: Das neuerbaute Wissenschaftlerwohnviertel Mirae (Zukunft)

ÁÖü°ÇÃàÀÇ º»º¸±â,·Îµ¿´ç½Ã´ëÀÇ ¼±°æÀ¸·Î ÈǸ¢È÷ À϶°¼± ¹Ì·¡°úÇÐÀڰŸ® ÁØ°ø½Ä ÁøÇà

In der koreanischen Hauptstadt Pyongyang entstand am schönen Ufer des Flusses Taedong ein weiteres monumentales Bauwerk der Songun-Zeit. Majestätisch und prächtig hat sich hier das Wissenschaftlerwohnviertel Mirae (Zukunft) eingenistet. Das Ufer entlang bilden die Hochhäuser und turmartigen Wohnhäuserbündel eine prächtige architektonische Harmonie. Das Innere der Wohnungen ist auch makellos. Es gibt Wohnzimmer, Elternzimmer, Ehepaarzimmer, Kinderzimmer, Küche und weitere. Dazu stehen erstklassige Möbel und Wohnungseinrichtungen zur Verfügung. In der Umgebung der Wohnhäuser sind die Rastplätze und Sportparks für die Einwohner, und auch der Gartenbau ist sehr eigenartig. Die einfachen Pädagogen und Wissenschaftler Koreas bekamen diese palastartigen Wohnungen kostenlos.

ÁÖü°ÇÃàÀÇ º»º¸±â,·Îµ¿´ç½Ã´ëÀÇ ¼±°æÀ¸·Î ÈǸ¢È÷ À϶°¼± ¹Ì·¡°úÇÐÀڰŸ® ÁØ°ø½Ä ÁøÇà

weiterlesen


Korea: Die Helden leben ewig fort

150726 - SK - Die Helden leben ewig fort - 01 - Ehrenfriedhof der gefallenen Teilnehmer an dem Vaterländischen Befreiungskrieg

Anfang der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts führten die imperialistischen USA die bewaffnete Invasion gegen die DVRK durch.

Unter der Führung des großen Genossen Kim Il Sung erhoben sich die Armee und das Volk der DVRK entschlossen zum Kampf für die Verteidigung des Vaterlandes, legten den Massenheroismus an den Tag, besiegten die USA-Aggressoren und verteidigten das Vaterland ehrenhaft. Um ihren Heldentaten und edlen Geist zum ewigen Ruhm zu verhelfen, errichtete das koreanische Volk im Juli Juche 102 (2013) zum 60. Jahrestag des Sieges im Vaterländischen Befreiungskrieg den Ehrenfriedhof der gefallenen Teilnehmer an dem Vaterländischen Befreiungskrieg.

Der Ehrenfriedhof befindet sich in der Straßengemeinschaft Ryonmot, Stadtbezirk Sosong, Hauptstadt Pyongyang. weiterlesen