Schlagwort-Archive: Wladiwostok

KIM JONG UN sendet Glückwunschadresse an russischen Präsidenten

Genosse KIM JONG UN richtete an den Präsidenten der Russischen Föderation eine Glückwunschadresse mit folgendem Wortlaut.

Moskau

Herr Wladimir Wladimirowitsch Putin, Präsident der Russischen Föderation,

anlässlich des Nationalfeiertages der Russischen Föderation sende ich im Namen der Regierung und des Volkes der Demokratischen Volksrepublik Korea Ihnen, der Regierung und dem Volk der freundschaftlichen Russischen Föderation herzliche Grüße.

Die koreanisch-russischen Freundschaftsbeziehungen mit langer Geschichte und Tradition wertzuschätzen und gemäß der Forderung der neuen Zeit weiterzuentwickeln, entspricht dem gemeinsamen Willen und Wunsch beider Völker.

Ich bin fest überzeugt davon, dass die russisch-koreanischen Freundschafts- und Zusammenarbeitsbeziehungen, die nach unserem ersten Treffen in der russischen Stadt Wladiwostok eine neue Entwicklungsstufe erreicht haben, in allen Bereichen ununterbrochen ausgebaut und verstärkt werden.

Bei dieser Gelegenheit wünsche ich Ihnen herzlich Gesundheit und viel Erfolg in der Arbeit und dem Volk Ihres Landes Wohl und Gedeihen.

KIM JONG UN, Vorsitzender für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea

Pyongyang, 12. Juni Juche 110 (2021)


Glückwunschadresse vom DVRK-Staatschef an den russischen Präsidenten

Der Vorsitzende KIM JONG UN richtete an den Präsidenten der Russischen Föderation eine Glückwunschadresse mit folgendem Wortlaut:

Moskau

An Herrn Wladimir Wladimirowitsch Putin, Präsidenten der Russischen Föderation,

zum Nationalfeiertag der Russischen Föderation beglückwünsche ich in Namen der Regierung und des Volkes der Demokratischen Volksrepublik Korea Sie und die Regierung und das Volk der Russischen Föderation herzlich und sende warme Grüße.

Unter Ihrer energischen Leitung überwindet heute das russische Volk mutig alle Herausforderungen und Bewährungsproben und erzielt beim Aufbau des mächtigen und gedeihenden Russlands große Erfolge. Das koreanische Volk freut sich sehr darüber.

Die weitere Verstärkung und Entwicklung der wertvollen Traditionen der koreanisch-russischen Freundschaft mit langer historischer Wurzel im Einklang mit der Forderung des neuen Zeitalters entsprechen dem Streben und Wunsch der Völker beider Länder voll und ganz.

Ich erinnere mich auch heute mit Freude an das erste bedeutsame Treffen mit Ihnen in der schönen Hafenstadt der Russischen Föderation, Wladiwostok, im April des Vorjahrs und bin fest überzeugt davon, dass die gemeinsamen Erkenntnisse und Vereinbarungen zwischen uns sicher durchgesetzt werden, was die Entwicklung der strategischen und traditionellen DVRK-Russland-Freundschaftsbeziehungen voller Kraft vorantreiben würde.

Bei dieser Gelegenheit wünsche ich Ihnen vom ganzen Herzen Gesundheit und viel Erfolg in Ihrer verantwortlichen Arbeit und dem freundschaftlichen Volk Ihres Landes Glück und Gedeihen.

KIM JONG UN, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der Demokratischen Volksrepublik Korea

Pyongyang, den 12. Juni Juche 109 (2020)


KIM JONG UN beendete Besuch Russlands und kehrte ins Vaterland zurück

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN beendete seinen Besuch in Russland und kehrte ins Vaterland zurück. Vor seiner Heimkehr ins geliebte Vaterland legte er am Denkmal der Pazifischen Flotte einen Kranz nieder, nahm an einem Mittagessen ihm zu Ehren teil und reiste aus Wladiwostok ab.

Die ausführliche Berichterstattung mit weiteren Fotos finden Sie hier, hier, hier und hier.


KIM JONG UN traf in Wladiwostok ein

Der hochverehrte Oberste Führer Genosse KIM JONG UN, Vorsitzender der PdAK, Vorsitzender des Komitees für Staatsangelegenheiten der DVR Korea und Oberster Befehlshaber der Streitkräfte der DVR Korea, traf am 24. April in der Stadt Wladiwostok der Russischen Föderation ein.

Auf dem Platz vom Bahnhof Wladiwostok waren die Ehrenformation der Land-, See- und Luftstreitkräfte und die Militärkapelle der Streitkräfte der Russischen Föderation angetreten.

Nähere Einzelheiten mit weiteren Fotos finden Sie hier.