Schlagwort-Archive: Treffen

Korea: Offene Fragestellungen des Konsultativrats für Nationale Aussöhnung

Um den Standpunkt und die Einstellung der südkoreanischen Behörde bezüglich des von Liebe zu Vaterland und zu Nation erfüllten Aufrufes unsrer Republik vor der ganzen Nation und der internationalen Gesellschaft klar und eindeutig zu bestätigen, sendete am 17. Februar der Konsultativrat für Nationale Aussöhnung folgende offene Fragestellungen:

1. Ist die südkoreanische Behörde dazu bereit, unseren realen Vorschlag zur Beseitigung der zugespitzten militärischen Zusammenstöße und der Kriegsgefahr zwischen dem Norden und dem Süden aufzunehmen?

Die zugespitzten militärischen Zusammenstöße und die Kriegsgefahr zwischen beiden Seiten zu bannen – das ist ein Ausgangspunkt für Frieden und Vereinigung und dringliche Forderungen aller Landsleute.

Dennoch stempelt die südkoreanische Behörde unserern Vorschlag ohne jeden Grund als „friedliche Offensive für die Tarnung“ und „unaufrichtige und betrügerische Gesprächsoffensive“ ab, ohne dieser wahren Absicht nachzuforschen.

Wir möchten die Frage stellen, warum die südkoreanische Behörde für keine Tarnung, sondern echten Frieden, am Anfang des neuen Jahres im Komplott mit den äußeren Kräften verschiedenartige Kriegsübungen gegen den Nord wie taktische Übung in der grimmig kalten Zeit und Raketenalarmübung inszeniert hat und im März mit den USA das gemeinsame Militärmanöver „Key Resolve“ und „Foal Eagle“ abzuhalten versucht.

Die oben genannte Behörde muss auf ernsthafte Frage – Verbesserung oder Katastrophe der innerkoreanischen Beziehungen und Beseitigung oder Verschärfung der militärischen Konfrontation – klar und eindeutig antworten. weiterlesen


Korea: Gemeinsame Mitteilung vom 8. Februar

Am 8. Februar veröffentlichte auf der Konferenz der Vorsitzenden der Nord-, Süd- und Ausland-Direktionen im Gemeinsamen Nationalkomitee für die Verwirklichung der gemeinsamen Erklärung vom 15. Juni folgende gemeinsame Mitteilung:

In großer Erwartung und unter ebensolcher Anteilnahme im In- und Ausland fand vom 7. bis 8 Februar 2017 in Shenyang (China) die Konferenz der Vorsitzenden der Nord-, Süd- und Ausland-Direktionen im Gemeinsamen Nationalkomitee für die Verwirklichung der gemeinsamen Erklärung vom 15. Juni statt.

Besprochen wurden auf der Konferenz praktische Fragen dafür, in diesem bedeutsamen Jahr, in dem sich die Veröffentlichung der historischen gemeinsamen Erklärung vom 4. Juli und die der Deklaration vom 4. Oktober zum 45. bzw. zum 10. Male jähren, mit der vereinten Kraft der ganzen Nation die innerkoreanischen Beziehungen zu verbessern und eine neue Phase für die selbstständige Vereinigung einzuleiten. Dann wurde wie folgt vereinbart: weiterlesen


Antwort des Sprechers des Außenministeriums der DVR Korea

In Bezug darauf, dass das UNO-Amt des Hohen Kommissars für Menschenrechte unter dem Vorwand der Frage über getrennte Familienangehörige zwischen dem Norden und dem Süden an uns mäkelte, antwortete am 9. Dezember der Sprecher des Außenministeriums der DVR Korea auf die Frage eines Journalisten der KZNA wie folgt:

Am 7. Dezember veröffentlichte das UNO-Amt des Hohen Kommissars für Menschenrechte einen „Bericht“ über getrennte Familienangehörige zwischen dem Norden und dem Süden und mäkelte dabei an unserer Republik, indem es allerlei fingierte Materialien wie „Entführung“ von irgendjemandem durch uns nacheinander nannte.

Trotz unseren wiederholten Warnungen veröffentlichte das oben erwähnte Amt zwangsweise seinen gegen uunsere Republik gerichteten „Bericht“, der von Entstellungen und Erdichtungen der südkoreanischen Behörde durchdrungen ist. Das brandmarken wir als eine Feindseligkeit gegen unsere Republik und weisen diesen Bericht entschieden zurück.

Wie schon mehrmals klar und eindeutig erklärt wurde, sind wir in keinerlei Beziehungen mit der sogenannten Entführung. weiterlesen


Antwort des Sprechers des Zentralvorstandes des Roten Kreuzes der DVR Korea

Jüngst wurde im Repräsentantenhaus des Parlaments in den USA der „Beschluss“ über die Begegnung von getrennten Familienangehörigen und Verwandten der Amerikakoreaner gefasst. Diesbezüglich antwortete am 8. Dezember der Sprecher des Zentralvorstandes des Roten Kreuzes der DVRK auf die Frage eines Journalisten der Koreanischen Zentralen Nachrichtenagentur (KZNA) wie folgt:

Am 29. November fasste das Repräsentantenhaus des Parlaments in den USA den „Beschluss“ darüber, uns zur Genehmigung vom Treffen der Amerikakoreaner mit getrennten Familienangehörigen und Verwandten im Norden und zur Einleitung der „Maßnahme zur Vertrauensbildung“ für den Beitrag zur Verankerung des Friedens auf der Koreanischen Halbinsel auffordern.

Nach der Fassung des „Beschlusses“ faseln die Abgeordneten des Parlaments in den USA von blödsinnigen Schmähreden, dass sie einen „Grundstein zum Treffen von 100 000 Amerikakoreanern mit getrennten Familienangehörigen und Verwandten gelegt und den Wunsch von getrennten Familienangehörigen der Amerikakoreaner erfüllt haben“.

Wie in der Welt anerkannt wurde, sind die USA der Urheber, der durch die Spaltung unserer Nation die Frage über getrennte Familienangehörigen und Verwandten verursachten und durch böswillige Anti-Korea-Politik sogar die Begegnung mit Blutsverwandten verhindert. weiterlesen


Festrede vom verehrten Marschall Kim Jong Un auf dem 4. Landestreffen der Kriegsveteranen

150726 - Naenara - KIM JONG UN - Festrede des Marschalls KIM JONG UN auf dem 4. Landestreffen der Kriegsveteranen - 제4차 전국로병대회 성대히 진행 - 경애하는 김정은원수님께서 대회에 참석하시여 축하연설을 하시였다

Verehrte Genossen Kriegsveteranen, die am 4. Landestreffen der Kriegsveteranen teilnehmen!

Liebe Teilnehmer am Vaterländischen Befreiungskrieg und verdienstvolle Bürger aus der Kriegszeit im ganzen Land!

Ich möchte Ihnen, die Sie den 27. Juli – den ewigen Tag des Sieges der DVR Korea, unseres ruhmreichen Vaterlandes, im Krieg – begehen, Grüße des herzlichen Glückwunsches entbieten.

Und ich erweise den Gefallenen der Volksarmee und der Chinesischen Volksfreiwilligen, die im heiligen Krieg für die Freiheit und Unabhängigkeit des Vaterlandes bzw. für den Frieden ihr wertvolles Leben hingaben, erhabene Ehrerbietung.

Zum 62. Jahrestag des Sieges im großen Vaterländischen Befreiungskrieg wird heute das 4. Landestreffen der Kriegsveteranen feierlich veranstaltet. Es ist eine Festveranstaltung, die vor aller Welt die ruhmvolle Siegestradition unseres Vaterlandes demonstriert, das mit den großen Führern an der Spitze in den antiimperialistischen Revolutionskriegen stets siegreich bleibt; es ist ein bedeutungsvolles Treffen, das den revolutionären Geist der ganzen Armee und des gesamten Volkes manifestiert, die den von vorangegangenen Generationen bekundeten heroischen Kampfgeist fortsetzen und neue große Siege des mächtigen Paektusan-Landes erringen wollen. weiterlesen


DVR Korea: Das feierliche 4. Landestreffen der Kriegsveteranen in Anwesenheit des großen Marschalls Kim Jong Un

150726 - SK - KIM JONG UN - Das feierliche 4. Landestreffen der Kriegsveteranen in Anwesenheit vom Marschall KIM JONG UN - 13 - 경애하는 김정은동지께서 제4차 전국로병대회에서 하신 축하연설

Am 25. Juli fand in Pyongyang, Hauptstadt der Revolution, das 4. Landestreffen der Kriegsveteranen feierlich statt.

Anwesend waren die antijapanischen Streiter und Kriegsveteranen, Verdiente in der Kriegszeit und gesinnungstreue Langzeithäftlinge, die während des großen Vaterländischen Befreiungskrieges unvergleichlichen Heldenmut und Opfergeist an den Tag gelegt hatten, und die anderen Veteranen, die nach dem Krieg im antiamerikanischen Konfrontationskampf und im Kampf für den Schutz des Sozialismus Großtaten vollbracht hatten.

Daran beteiligten sich die Funktionäre der neuen Generation, Volksarmisten sowie Jugendlichen und Studenten, die in Fortsetzung des Kampfgeistes der vorangegangenen Generationen die Führung der Songun-Revolution durch die Partei der Arbeit Koreas (PdAK) treulich unterstützen, als Beobachter.

Zugegen war Kim Jong Un, Erster Sekretär der PdAK, Erster Vorsitzender des Verteidigungskomitees der DVRK und Oberster Befehlshaber der KVA. weiterlesen