Schlagwort-Archive: Insel Cho

Kim Jong Il: Glänzende Verdienste um die Songun-Führung

Genosse Kim Jong Il im Angesicht des Feindes in Panmunjom

Der 25. August ist in der DVR Korea der Tag von Songun. Der diesjährige Songun-Tag ist der 57. Jahrestag des Beginns der Führung der Songun-Revolution durch den Generalissimus Kim Jong Il. Zu diesem Tag blickt das koreanische Volk tief berührt auf die unvergängliche Verdienste des großen Songun-Heerführers Kim Jong Il um die Songun-Revolution zurück.

Durch die originelle Songun-Politik leitete er eine neue historische Epoche für den Sieg der Sache des Sozialismus ein.

Mitte der 1990er Jahre durchschaute er mit weitsichtigem Scharfblick und der außergewöhnlichen Fähigkeit, alles bis auf den Grund zu sehen, die entstandene Lage und die Entwicklungstendenz der Revolution und löste unter dem hoch erhobenen Banner hervorragend die im revolutionären Kampf auftretenden Fragen. Bei seiner beispiellosen Songun-Führung vertiefte und weiterentwickelte er die revolutionäre Songun-Idee, die das Schwergewicht auf die Waffe und das Militärwesen legt, und definierte die Songun-Politik als einen Hauptpolitikstil des Sozialismus. Das war ein historisches Ereignis, das eine epochale Wende für das Vaterland und die Revolution und für die Voranbringung der sozialistischen Sache herbeiführte. Dank seiner Führung wurde das System des staatlichen Aufbaus mit dem Verteidigungskomitee als Rückgrat eingeführt und das Prinzip der Vorrangstellung des Militärwesens in allen Bereichen konsequent durchgesetzt, wodurch das neue Kapitel für die Realisierung der sozialistischen Politik aufgeschlagen wurde. Seine Songun-Politik und Führung der Songun-Revolution waren eine Hauptquelle, der KVA und dem koreanischen Volk es ermöglichte, trotz den schlimmsten Umständen getreu dem eigenständigen Kurs standhaft voranzuschreiten und die Ehre des Siegers des Sozialismus voll zu demonstrieren.

Durch zuverlässige Verstärkung der zum Selbstschutz fähigen Landesverteidigungskraft schuf er eine feste Grundlage für die ewige Würde und den ebensolchen Sieg der Nation.

weiterlesen

Advertisements

Kim Jong Un: Der Mut des Befehlshabers vom Gebirge Paektu

160716 - SK - KIM JONG UN - 4. Jahrestag Verleihung Titel Marschall - Der Mut des Befehlshabers vom Gebirge Paektu - 01 - Im März Juche 101 (2012) inspizierte der Marschall KIM JONG UN den Ort Panmunjom im höchst gefährlichen Gebiet

Eines Tages im März Juche 101 (2012) inspizierte der Marschall Kim Jong Un den Ort Panmunjom im höchst gefährlichen Gebiet, wo infolge der unvernünftigen Provokationen der Feinde jederzeit ein Krieg auszubrechen drohte.

Am diesem Tag kam Genosse Kim Jong Un an die gefährliche vorderste Front, von der aus man die Feinde direkt sehen konnte. Da sagte er, dass man die siegreiche Tradition des heldenmütigen Koreas, das die USA und ihre imperialistischen Alliierten besiegt und die ganze Welt überrascht habe, von Generation zu Generation fortsetzen solle. Wenn künftig ein Krieg ausbreche, würden die Armee und Bevölkerung der DVRK die Feinde auf die Knie zwingen. Nach diesen Worten ließ er sich lächelnd mit den Soldaten des Vorpostens in Panmunjom zum Andenken fotografieren. Sein Lachen, das dem Volk der DVRK in den Bewährungsproben und Nöten Hoffnung, Zukunft, Sieg und Ruhm gab, versetzte die Feinde in Angst. In der Zeit, wo die USA und das südkoreanische Regime die gemeinsame militärische Übung gegen die DVRK durchführten und die Lage ins Vorfeld eines Krieges trieben, inspizierte Genosse Kim Jong Un nach seinem Besuch in Panmumjom die Posten an der vordersten Front am Ost- und Westmeer wie die Inseln Cho und Ryo und gab den Soldaten Siegeszuversicht.

Wenn die Feinde uns angreifen, müssen wir sie erbarmungslos vernichten!

Das Eindringen der Feinde ins sozialistische Vaterland ist niemals zuzulassen!

Wenn sie uns überfallen, werden wir sie allesamt im Meer bestatten!

160716 - SK - KIM JONG UN - 4. Jahrestag Verleihung Titel Marschall - Der Mut des Befehlshabers vom Gebirge Paektu - 02 - Im März Juche 101 (2012) inspizierte der Marschall KIM JONG UN den Ort Panmunjom im höchst gefährlichen Gebiet

weiterlesen