Schlagwort-Archive: Analysten

Es ist an der Zeit, mit den Vorhersagen über den Zusammenbruch Nordkoreas aufzuhören

8

Choe Sun-Sils Theorie über den Zusammenbruch war im Schamanismus verwurzelt, und viele Vorhersagen der Analysten sind genauso wackelig.

Tim Beal

7. Dezember 2016 (Originalartikel in Englisch hier)

Jedermann ist an der Vorhersage interessiert, dass Nordkorea vor dem Zusammenbruch steht. Diese Vorstellung grassiert schon lange, gewiss seit den frühen 1990er Jahren nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion, wenn nicht schon länger. Peter Hayes and David F. von Hippel schrieben:

„Verfechter der Zusammenbruchtheorie argumentieren seit dem Ende des 2. Weltkriegs, dass die DVR Korea vor dem Zusammenbruch steht.“ Tatsächlich veröffentlichte der anerkannte Experte und Kollege Adrian Foster-Carter am 15. November 2009, dass die DVR Korea „jeden Moment zusammenbrechen könnte,” eine Behauptung, die nicht weniger überzeugend war als die von Foster-Carter im Jahre 1992.

Adrian Foster-Carter fand heraus, dass mit dem Alter Weisheit einhergeht und schrieb im Jahre 2015 mutig und entlarvend:

„Genug des Unsinns. Wenn sich die Fakten ändern sollten, dann ändere ich auch meine Meinung. Wie sieht es bei Ihnen aus, mein Herr?“ Ein ernsthafter Ratschlag, ob Foster-Carter das tatsächlich gesagt hat oder nicht. Ich widerstand bis 2009, musste dann aber Bruce Cumings‘ mächtigen Spott gegen uns alle zugeben, die wir wie folgt dachten: „Wann wird der Status der Beschränktheit endlich aufhören, systematisch falsch zu liegen?“

Der Titel von Foster-Carters Abhandlung (auf 38North) lautete „Obama entlarvt sich als DVR Korea Zusammenbrecher“, und er lamentierte, dass die Illusion eines Zusammenbruchs die US-Politik beherrschte, und hier im Besonderen die „Politik der strategischen Geduld“. Man dachte, dass es keinen Grund gäbe, mit Nordkorea zu verhandeln, wenn dieses doch sowieso dabei war, zusammenzubrechen.

Es gibt nach wie vor keine Änderung in der Annahme des unmittelbar bevorstehenden Zusammenbruchs.

Journalisten, die sich mit Korea nicht gut auskennen, fallen dieser Annahme gerne zum Opfer, da dies eine gute Geschichte abgibt, und weil die Zukunft nicht in der Gegenwart widerlegt werden kann. Und wenn die Zukunft die Medien mit ihrem notorisch kurzen Gedächtnis erreicht, sind die Medien längst weitergezogen.

Einige jüngste Beispiele: Julian Ryall fragte im April beim renommierten deutschen öffentlich-rechtlichen Sender Deutsche Welle (heute kurz: DW): “Steht Nordkorea kurz vor dem Kollaps?“. In den USA schrieb Jamie Metzl einen Artikel im The National Interest in June mit der hervorragend apokalyptischen Überschrift: “Weltuntergang: Der bevorstehende Zusammenbruch Nordkoreas.”

weiterlesen

Werbeanzeigen

DVR Korea: Eine neue Straße, die die Macht von Songun-Korea demonstrieren wird

160318 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN verkündet Aufbau des Ryomyong- (Morgendämmerungs-) Wohnviertels - 09 - 경애하는 김정은동지께서 려명거리건설을 선포하시고 건설에서 나서는 강령적인 과업들을 제시하시였다

Zur Zeit ist in der DVRK der Bau der Ryomyong-Straße in vollem Gange.

Am 17. März dieses Jahres proklamierte Marschall Kim Jong Un den Bau der Ryomyong-Straße und stellte die programmatischen Aufgaben dafür, obwohl er mit der Leitung des rastlosen Marsches im 70-Tage-Kampf sehr beschäftigt ist. An jenem Tag blickte er vor Ort auf den Hügel Ryongnam, wo Kim Jong Il einen historischen Eid dazu abgelegt hatte, Korea zu Ruhm zu verhelfen, und wies darauf hin, die Straße, die an einem bedeutsamen Ort gebaut wird, wo die Morgendämmerung (auf Koreanisch: Ryomyong) der koreanischen Revolution anbricht, die Ryomyong-Straße zu nennen.

Er begutachtete den Bauentwurf für die Ryomyong-Straße, das Bild von der Straße aus der Vogelperspektive und die Modelle der Gebäude in der Straße und gab dabei wertvolle Hinweise darauf, die Ryomyong-Straße als ein monumentales Bauwerk zu bauen, das die Idee der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) für Wertschätzung der Wissenschaft und Talente und die Macht des sozialistischen Korea nachhaltig demonstriert. Dabei hob er hervor, die Hauptaufgabe beim Bau der Ryomyong-Straße sei es, die Wohnhäuser für die Wissenschaftler und Forscher einschließlich der Pädagogen der Kim-Il-Sung-Universität, die Kinderkrippen und -gärten, die Wäschereien und weitere öffentliche Gebäude und Dienstleistungseinrichtungen ausgezeichnet zu bauen. In der Ryomyong-Straße, die in absehbarer Zeit als eine energiesparende grüne Straße des 21. Jahrhunderts gebaut wird, werden die Beleuchtung und Heizung der Wohnhäuser und öffentlichen Gebäude mithilfe der Solarbatterien, der Erdwärme und der natürlichen Lichtquellen gesichert. Originell ist hierbei, dass durch die Errichtung der Treibhäuser auf den Dachterrassen die Gebäude grün gemacht werden.

Beim Bau der Ryomyong-Straße handelt es sich nicht einfach um die Errichtung einer Straße. Es demonstriert den Geist und das Antlitz von Korea, das sich trotz aller Sanktionen und des Drucks der USA und ihrer Anhänger noch tapfer erhebt, zur Weltspitze vorwärtsstürmt und sich für die Verwirklichung des höchsten Ideals des Volkes einsetzt.

Die Koreaner werden in diesem Jahr den Bau der Ryomyong-Straße um jeden Preis ausführen, dadurch die verzweifelten Umtriebe der USA und des südkoreanischen Park-Geun-Hye-Regimes vereiteln und die Macht Koreas, das sich mit eigener Kraft entwickelt, nachhaltig demonstrieren.

AiP-D Meinung: Während in den USA und Teilen der westlichen Welt ganze Städte im Morast von Korruption, Unfähigkeit, Vernachlässigung und Gewalt verkommen, zeigt die stolze DVR Korea, dass sie Dank der Führung des Genossen Kim Jong Un und der ruhmreichen Partei der Arbeit Koreas (PdAK) im Stande ist, trotz der immer schärferen Konfrontation mit dem US-Imperialismus und seiner Lakaien, von einem Erfolg zum nächsten zu stürmen! Das ganze Volk erhebt sich wie ein Mann zum 70-Tage-Kampf, um dem VII. Parteitag der PdAK zu Ruhm und Ehre zu verhelfen. Das ist ein Schlag ins Gesicht aller selbsternannten Auguren und Analysten, welcher Couleur auch immer, die sich nicht zu schade sind und waren, den Zusammenbruch der DVR Korea seit Jahrzehnten vorauszusagen. Sollte es doch wahr sein, dass es eine monolithische Einheit zwischen Volk, Partei und Führung gibt? Weshalb lassen denn die Imperialisten nichts unversucht, das würdevolle sozialistische System der DVR Korea zu zerstören? Nicht nur, weil sie auf die reichen Bodenschätze des Nordens von Korea und deren Ausbeutung für herrschende westliche Regime abzielen, Korea für die geostrategischen Interessen der Imperialisten gegenüber China, Russland, Vietnam und andere asiatische Staaten von herausragender Bedeutung ist ,sondern weil auch die „glorreichen“ westlichen Demokraturen neidisch sind, dass es in der DVR Korea nicht als größte Partei die „Partei der Nichtwähler“ gibt, und sich dessen Führung dann armseelig und volksverhöhnend als Wahlsieger deklariert, sondern dem „Westen“ den Spiegel vorhält, der dem „Westen“ dann die eigene hässliche Fratze vor Augen führt.

160318 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN verkündet Aufbau des Ryomyong- (Morgendämmerungs-) Wohnviertels - 10 - 경애하는 김정은동지께서 려명거리건설을 선포하시고 건설에서 나서는 강령적인 과업들을 제시하시였다