Schlagwort-Archive: Ryomyong-Straße

Kim Jong Un besuchte Baustelle der Ryomyong-Straße

170126-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-01-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c

Der große Genosse und Oberste Führer Kim Jong Un besuchte die Baustelle der in der Endphase befindlichen Ryomyong- (Morgendämmerungs-)Straße in Pyongyang und erkundigte sich eingehend nach dem Baufortschritt.

Diese Straße wird als eine epochale Straße des Mallima-Zeitalters in die Geschichte eingehen. Sie besteht aus bis zu 70-stöckigen Wohnhochhäusern und bietet auf den Dächern der Häuser u. a. Gemüseanbau mittels Hydroponik. Die Gebäude werden durch Solarenergie und Erdwärme im Sommer gekühlt und im Winter beheizt. Fortschrittlichste Bautechniken finden hier Anwendung. Alle Baumaterialien sind in der DVR Korea von höchster Qualität selber hergestellt. Hier zeigt sich eindrucksvoll, dass die sinnlosen und unmenschlichen Sanktionen der US-Imperialisten und ihrer Lakaien gar nicht fruchten, da die DVR Korea auf Selbsthilfe und Selbstentwicklung setzt.

Keine Kraft der Welt kann das Fortschreiten der koreanischen Revolution aufhalten. In Zukunft wird die Welt noch schneller fertiggestellte und noch größere Projekte erleben! Wir wünschen dem koreanischen Volk unter der klugen Führung des verehrten Obersten Führers Genossen Kim Jong Un hierfür alles erdenklich Gute! Die Projekte werden auf den Seiten

https://vorortanleitungen.wordpress.com und

https://aip-berlin.org

vorgestellt und bekannt gemacht, damit sich Jeder vom großartigen Fortschritt in der DVR Korea ein eigenes Bild machen kann, ein Fortschritt, der fast überall auf der Welt totgeschwiegen oder verspottet wird!

170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-03-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80 170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-05-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80 170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-06-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80 170126-rs-kim-jong-un-genosse-kim-jong-un-besichtigte-die-baustelle-der-ryomyong-strasse-09-%ea%b2%bd%ec%95%a0%ed%95%98%eb%8a%94-%ec%b5%9c%ea%b3%a0%eb%a0%b9%eb%8f%84%ec%9e%90-%ea%b9%80

weiterlesen


Kim Jong Un hielt auf dem 1. Kongress der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der ganzen Partei die Abschlussrede

Kim Jong Un, Vorsitzender der Partei der Arbeit Koreas, leitete das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen an, das vom 23. bis zum 25. Dezember unter besonderer Aufmerksamkeit und Erwartung aller Pateimitglieder und des gesamten Volkes durchgeführt wurde, und hielt dabei die Abschlussrede.

In seiner Abschlussrede erwähnte er wie folgt:

Das Landestreffen, das unter tiefer Aufmerksamkeit und großer Erwartung aller Parteimitglieder und des gesamten Volkes durchgeführt wird, hat unter hohem politischem Elan der Teilnehmer großen Erfolg erzielt und geht seinem Ende entgegen.

In der passenden Zeit, als dieses bedeutungsvolle Jahr mit Stolz ausgewertet wurde, in dem im Kampf für Verwirklichung des auf dem VII. Parteitag der PdAK aufgestellten grandiosen Programms der wunderbare Sieg errungen wurde, wurde dieses Treffen eröffnet. In diesem Treffen wurden wichtige Fragen dafür ernstlich erörtert, die Parteigrundorganisationen zu verstärken und deren kämpferische Funktion und Rolle allseitig zu erhöhen.

Durch dieses Treffen wurden die bedeutende Stellung und Rolle der Parteigrundorganisationen bei der Parteiarbeit und der Verwirklichung der sozialistischen Sache erneut erkannt und bestätigt. Ferner wurden das eiserne Kredo und ebensolcher Wille dazu nachhaltig demonstriert, durch Erhöhung der Rolle der erwähnten Organisationen die unbesiegbare Macht und Kampfkraft der PdAK hundertfach zu festigen und den Aufbau eines starken sozialistischen Staates näher zu rücken.

Des Weiteren bemerkte Kim Jong Un, er freue sich darüber, dass das Treffen entsprechend den Forderungen der PdAK und der Revolution im Interesse der Weiterentwicklung zufrieden stellend durchgeführt wurde. Dann sprach er den Teilnehmern, allen Parteimitgliedern und dem gesamten Volk, die sich für erfolgreiche Durchführung des Treffens aktiv bemüht hatten, seinen herzlichen Dank aus.

Ferner bemerkte er wie folgt:

Das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen wird als das bedeutsame und ruhmreiche Treffen, das den Richtweg dafür eröffnet, die PdAK zur großen kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei zu verstärken und weiter zu entwickeln sowie die sozialistische Sache zu vervollkommnen, in der Geschichte unserer Partei für immer erstrahlen.

Die Parteigrundorganisationen zur unbesiegbaren Formationen zuverlässig zu festigen und durch allseitige Erhöhung ihrer Kampfkraft beim Kampf für Weiterentwicklung der PdAK und für Durchsetzung der Beschlüsse auf dem VII. Parteitag eine epochale Wende herbeizuführen – gerade darin besteht der Hauptgeist dieses Treffens. Alle Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen sollten sich diesen Geist bis in die Knochen einprägen und konsequent ihn durchsetzen und dadurch in der Parteiarbeit und beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates einen revolutionären Aufschwung herbeiführen.

Die Treffensteilnehmer sollten zu Bannerträgern im Generalangriffskampf und zu beharrlichen Praktikern werden, die auf jedem Kampfplatz zum Aufbau eines starken sozialistischen Staates eine Bresche zum Vorstoß schlagen, und mit dem Geist und Elan, während des 200-Tage-Kampfes zur Geltung gebracht zu haben, in ihren eigenen Einheiten die Flamme für stetige Fortschritte und Neuerungen heftig auflodern lassen.

Der Weg ist noch weit und die Aufgaben sind umfangreich. In dem Kampfprozess, der infolge der Störmachenschaften von allerlei feindlichen Kräften nach wie vor den beschwerlichen Charakter annimmt, vertraut unsere Partei den breiten Volksmassen und stützt sich auf sie.

Dann drückte Kim Jong Un seine große Erwartung an die Parteigrundorganisationen und deren Vorsitzenden aus, die durch richtige Organisierung und Mobilisierung des unerschöpflichen Potenzials der Volksmassen die Richtlinien und Politik der Partei in die Tat umsetzen.

Er drückte sein Vertrauen darauf aus, dass alle Teilnehmer auch künftig bei guter Gesundheit in ihren eigenen Kampfstellungen, mit energischem Arbeitseifer, Beherztheit und Enthusiasmus erfüllt, nach der Absicht des ZK der Partei größere Erfolge erringen werden.

Und er drückte seine Überzeugung davon aus, dass dank dem hingebungsvollen Kampf der Treffensteilnehmer und der Vorsitzenden aller anderen Parteigrundorganisationen eine neue Wende bei der Weiterentwicklung der Partei und beim Aufbau eines starken sozialistischen Staates herbeigeführt wird. Dann erklärte er das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Parteigrundorganisationen für geschlossen.


Kim Jong Un hielt Eröffnungsrede auf dem 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei

161224-%ec%a1%b0%ec%84%a0%ec%9d%98-%ec%98%a4%eb%8a%98-kim-jong-un-%ec%a1%b0%ec%84%a0%eb%a1%9c%eb%8f%99%eb%8b%b9-%ec%9c%84%ec%9b%90%ec%9e%a5-%ea%b9%80%ec%a0%95%ec%9d%80%eb%8f%99%ec%a7%80%ea%bb%98

Kim Jong Un, Vorsitzender der PdAK, hielt am 23. Dezember auf dem 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei eine Eröffnungsrede.

Dabei bemerkte er, mitten im hehren Kampf für die Durchsetzung der Beschlüsse des VII. Parteitages werde erstmals in der Geschichte der PdAK das 1. Landestreffen der Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen der Partei abgehalten.

Er unterstrich, hundert- und tausendfache Festigung unserer Partei sei die Hauptgarantie für den breiten Weg der Revolution. Diesmaliges Landestreffen, das nach dem Parteitag als das erste Treffen der ganzen Partei einberufen wurde, werde zur Wendephase dabei, die PdAK zur kimilsungistisch-kimjongilistischen Partei weiter zu entwickeln und den endgültigen Sieg des koreanischen sozialistischen Werkes so schnell wie möglich näher zu rücken.

Er erwies in Widerspiegelung des Gefühls der grenzenlosen Verehrung der Teilnehmer des Treffens, aller Parteimitglieder, Offiziere und Soldaten und des gesamten Volkes im ganzen Lande Kim Il Sung und Kim Jong Il, Gründer und Gestalter der ruhmreichen PdAK und große Bildnisse unseres würdevollen Vaterlandes, die erhabenste Ehrerbietung und den ewigen Ruhm.

Des Weiteren entbot er warmherzigen Dank und kämpferische Grüße den Teilnehmer des Treffens und den Vorsitzenden der Haupt-Grundorganisationen in der ganzen Partei, die absolute Treue zu unserer Partei und grenzenlose Selbstlosigkeit für das Volk wie ihr Leben bewahren, trotz aller Schwierigkeiten und Prüfungen mit dem ZK der Partei Schritt halten und in ihren Hauptkampfstellungen für die Durchsetzung der Parteipolitik zuverlässig stehen. weiterlesen


DVR Korea: Stellungnahme des Sprechers des Zentralvorstands des Roten Kreuzes

Wie schon bekannt ist, erlitten in jüngster Zeit mehrere Städte und Kreise am Fluss Tuman, im nördlichen Gebiet des Vaterlandes, enorme Schäden. Zum ersten Mal nach der Wetterbeobachtung nach der Befreiung des Landes rasten die Böen und fiel der starke Niederschlag.

Der Sprecher des Zentralvorstands des Roten Kreuzes der DVRK verurteilte am 22. September in der Stellungnahme, dass die Clique um Park Geun Hye eben in diesem Zeitpunkt diese Katastrophe ausnutzte, die konservativen Medien herausstellte und die wunderbare Realität für die Wiedergutmachung der Schäden im nördlichen Gebiet unbegründet entstellte und fabrizierte. Sie redete lauter Blech von „schwerer Zwangsarbeit“, „Last der Kosten für die Wiedergutmachung“ und „Atmosphäre der zunehmenden Unzufriedenheit“. Sie lassen das Menschenscheusal vom „Leben der Bevölkerung des Nordens“ unvernünftig reden und die Flugblätter mit dem Inhalt zur gegen die Republik gerichteten Intrige auf unsere Seite fliegen. So forderte sie uns ernsthaft heraus.

Der Sprecher behauptete, wenn eine Katastrophe wie die große Überschwimmung entstehe, sei es elementare Humanität und allgemeiner Gebrauch, die Geschädigten zu trösten und dem Katastrophengebiet zu helfen.

Die Clique um Park Geun Hye bläst jedoch unbegründet allerlei Fanfare zur Intrige, anstatt dieselbe Nation in ihrem schmerzlichen Unglück zu trösten. Der Sprecher unterstrich wie folgt:

Die Clique um Park Geun Hye ist eine Schar von Bösen, aus denen man keinerlei Menschliches finden kann und die im Gehirn nur von Menschenhass und Feindseligkeit an dieselbe Nation erfüllt ist.

Man sagt, wer der Humanität zuwiderläuft, vermeide nicht die Himmelsstrafe.

Ihre Clique wird abscheulich erfahren, wie groß der Preis dafür ist, dass sie auf Konfrontation aus ist und bösartige unmenschliche und inhumane Verbrechen verübt, indem sie unser Ringen um den Wiederaufbau in der nördlichen Katastrophengegend arglistig verleumdet.

In dieser Gelegenheit warnen wir auch die Massenmedien, gekaufte Publizisten, niederträchtige Menschenscheusale, die sich zum Gefallen von Park Geun Hye, die von totalem Untergang bedroht ist, mit intriganter Propaganda gegen unsere Republik beschäftigen.

Unsere Armee und alle Landsleute werden keinesfalls der Clique um Park Geun Hye, unsittliche Bande unter dem Himmel, verzeihen, die sogar die Naturkatastrophe, die dieselbe Nation heimgesucht hat, zur Konfrontation missbrauchen und bösartige Untaten ausführen.

Erneuter Appell der AiP-D zum Spenden für die Flutopfer

AiP-D Meinung: Nun sollte eigentlich auch dem letzten Zweifler klar sein, dass das südkoreanische Regime zerfressen ist von Menschenverachtung, Unmenschlichkeit und blindem Hass. Wie kann man eine solche Naturkatastrophe nur dazu ausnutzen, gegen den Norden der Republik so widerlich zu hetzen?

Wir erinnern an die große Überschwemmungskatastrophe in Südkorea im Jahre 1984, als der große Führer Präsident Kim Il Sung sofort uneigennützige großzügige Hilfe durch Lieferung von 500 000 m Stoff, 100 000 Tonnen Zement, Reis und Medikamenten sowie weiterem zahlreichen Material leistete, die südkoreanische Marionetten aber nichts anderes zu tun hatten, als den Zement zur Verstärkung und Festigung der die Koreanische Halbinsel von Ost nach West trennenden südkoreanischen Betonmauer zu missbrauchen. Dies belegt eindeutig, dass alle Hetze gegen den Norden nichts als Lüge und Feindpropaganda ist, da im Norden wahre Menschenfreundlichkeit und wahre Freiheit herrschen.

Natürlich ist es für die Bevölkerung der DVR Korea selbstverständlich, den Opfern des eigenen Volkes durch vielfältigste Spenden, Sammlungen und Aktionen das Leben so schnell wie möglich zu normalisieren und das Leid zu lindern. Dieses dann heute als „schwere Zwangsarbeit“ zu brandmarken zeugt von tiefster Menschenverachtung, ja sogar davon, dass die südkoreanischen Marionetten keine Menschen sind sondern Bestien, die nur ihre eigene völlige Vernichtung beschleunigen!


Schwere Überschwemmungen in der DVR Korea

Appell des ZK der PdAK an alle Parteimitglieder, Offiziere und Soldaten der Volksarmee und anderen Bürger

In Bezug darauf, dass viele Städte und Kreise am Fluss Tuman im nördlichen Ende unseres Vaterlandes wegen des heftigen Windes und Starkregens, die erstmals seit Beginn der meteorologischen Beobachtungen nach der Befreiung des Landes festgestellt wurden, verheerende Naturkatastrophe erlitten, richtete am 10. September das ZK der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) einen Appell an alle Parteimitglieder, Offiziere und Soldaten der Volksarmee und anderen Bürger.

Der Appell lautet: Wegen dieser Naturkatastrophe wurden Wohnhäuser von Zehntausenden Familien und öffentliche Gebäude niedergerissen und Verkehrsnetz wie Eisenbahnlinien und Autostraßen und Elektrizitätsversorgungsnetz, Betriebe, Ackerflächen zerstört und unter Wasser gesetzt, in Folge dessen die Einwohner in der nördlichen Gegend des Bezirkes Nord-Hamgyong, die Tag und Nacht den 200-Tage-Kampf der Loyalität führten, obdachlos unter Schwierigkeiten leiden.

Für unsere Partei ist die Qual des Volkes der dringlichste Notstand, und es gibt keine wichtigere revolutionäre Arbeit, als dem Unheil des Volkes abzuhelfen.

Angesichts dieser entstandenen Notlage hat die PdAK eine schwerwiegende Entscheidung getroffen, die Hauptrichtung des 200-Tage-Kampfes auf den Wiederaufbau in nördlichen Katastrophengebieten zu nehmen und die Schwierigkeiten zu überwinden. weiterlesen


DVR Korea: Eine neue Straße, die die Macht von Songun-Korea demonstrieren wird

160318 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN verkündet Aufbau des Ryomyong- (Morgendämmerungs-) Wohnviertels - 09 - 경애하는 김정은동지께서 려명거리건설을 선포하시고 건설에서 나서는 강령적인 과업들을 제시하시였다

Zur Zeit ist in der DVRK der Bau der Ryomyong-Straße in vollem Gange.

Am 17. März dieses Jahres proklamierte Marschall Kim Jong Un den Bau der Ryomyong-Straße und stellte die programmatischen Aufgaben dafür, obwohl er mit der Leitung des rastlosen Marsches im 70-Tage-Kampf sehr beschäftigt ist. An jenem Tag blickte er vor Ort auf den Hügel Ryongnam, wo Kim Jong Il einen historischen Eid dazu abgelegt hatte, Korea zu Ruhm zu verhelfen, und wies darauf hin, die Straße, die an einem bedeutsamen Ort gebaut wird, wo die Morgendämmerung (auf Koreanisch: Ryomyong) der koreanischen Revolution anbricht, die Ryomyong-Straße zu nennen.

Er begutachtete den Bauentwurf für die Ryomyong-Straße, das Bild von der Straße aus der Vogelperspektive und die Modelle der Gebäude in der Straße und gab dabei wertvolle Hinweise darauf, die Ryomyong-Straße als ein monumentales Bauwerk zu bauen, das die Idee der Partei der Arbeit Koreas (PdAK) für Wertschätzung der Wissenschaft und Talente und die Macht des sozialistischen Korea nachhaltig demonstriert. Dabei hob er hervor, die Hauptaufgabe beim Bau der Ryomyong-Straße sei es, die Wohnhäuser für die Wissenschaftler und Forscher einschließlich der Pädagogen der Kim-Il-Sung-Universität, die Kinderkrippen und -gärten, die Wäschereien und weitere öffentliche Gebäude und Dienstleistungseinrichtungen ausgezeichnet zu bauen. In der Ryomyong-Straße, die in absehbarer Zeit als eine energiesparende grüne Straße des 21. Jahrhunderts gebaut wird, werden die Beleuchtung und Heizung der Wohnhäuser und öffentlichen Gebäude mithilfe der Solarbatterien, der Erdwärme und der natürlichen Lichtquellen gesichert. Originell ist hierbei, dass durch die Errichtung der Treibhäuser auf den Dachterrassen die Gebäude grün gemacht werden.

Beim Bau der Ryomyong-Straße handelt es sich nicht einfach um die Errichtung einer Straße. Es demonstriert den Geist und das Antlitz von Korea, das sich trotz aller Sanktionen und des Drucks der USA und ihrer Anhänger noch tapfer erhebt, zur Weltspitze vorwärtsstürmt und sich für die Verwirklichung des höchsten Ideals des Volkes einsetzt.

Die Koreaner werden in diesem Jahr den Bau der Ryomyong-Straße um jeden Preis ausführen, dadurch die verzweifelten Umtriebe der USA und des südkoreanischen Park-Geun-Hye-Regimes vereiteln und die Macht Koreas, das sich mit eigener Kraft entwickelt, nachhaltig demonstrieren.

AiP-D Meinung: Während in den USA und Teilen der westlichen Welt ganze Städte im Morast von Korruption, Unfähigkeit, Vernachlässigung und Gewalt verkommen, zeigt die stolze DVR Korea, dass sie Dank der Führung des Genossen Kim Jong Un und der ruhmreichen Partei der Arbeit Koreas (PdAK) im Stande ist, trotz der immer schärferen Konfrontation mit dem US-Imperialismus und seiner Lakaien, von einem Erfolg zum nächsten zu stürmen! Das ganze Volk erhebt sich wie ein Mann zum 70-Tage-Kampf, um dem VII. Parteitag der PdAK zu Ruhm und Ehre zu verhelfen. Das ist ein Schlag ins Gesicht aller selbsternannten Auguren und Analysten, welcher Couleur auch immer, die sich nicht zu schade sind und waren, den Zusammenbruch der DVR Korea seit Jahrzehnten vorauszusagen. Sollte es doch wahr sein, dass es eine monolithische Einheit zwischen Volk, Partei und Führung gibt? Weshalb lassen denn die Imperialisten nichts unversucht, das würdevolle sozialistische System der DVR Korea zu zerstören? Nicht nur, weil sie auf die reichen Bodenschätze des Nordens von Korea und deren Ausbeutung für herrschende westliche Regime abzielen, Korea für die geostrategischen Interessen der Imperialisten gegenüber China, Russland, Vietnam und andere asiatische Staaten von herausragender Bedeutung ist ,sondern weil auch die „glorreichen“ westlichen Demokraturen neidisch sind, dass es in der DVR Korea nicht als größte Partei die „Partei der Nichtwähler“ gibt, und sich dessen Führung dann armseelig und volksverhöhnend als Wahlsieger deklariert, sondern dem „Westen“ den Spiegel vorhält, der dem „Westen“ dann die eigene hässliche Fratze vor Augen führt.

160318 - 조선의 오늘 - KIM JONG UN - Marschall KIM JONG UN verkündet Aufbau des Ryomyong- (Morgendämmerungs-) Wohnviertels - 10 - 경애하는 김정은동지께서 려명거리건설을 선포하시고 건설에서 나서는 강령적인 과업들을 제시하시였다