Schlagwort-Archive: Stellungnahme des Sprechers des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes

Stellungnahme des Sprechers des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes

Vom 4. Dezember an wird ein groß angelegtes aggressives gemeinsames Luftkriegsmanöver der USA und der südkoreanischen Marionettenkriegsfanatiker inszeniert, das darauf abgezielt ist, unsere Republik „verbrannt zu vernichten“. Diesbezüglich veröffentlichte am 3. Dezember der Sprecher des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes eine Stellungnahme mit folgendem Inhalt:

Schon faseln die USA und ihre Marionetten davon, diesmaliges gemeinsames Luftkriegsmanöver „werde zur historischen Übung dafür, die mehr als 700 Kernziele, darunter Atomeinrichtungen und Raketenbasen von Norden, verbrannt vernichtet“, und als „erstmalige Schlagaktion in der Geschichte“ beim Einsatz der Hightech-Flugstafetten, die als „König im Luftkampf“ bekannt sind, zum „höchsten Druck auf den Norden“.

In der Zeit, in der der verrückte US-Präsident Trump in Angst vor der Verwirklichung unserer historischen großen Sache – Vervollkommunug der staatlichen Atomstreitkräfte und Aufbau der Raketennation – wie besessen handelt, indem er sagte, es sei „keinesfalls zulassend“ und er „werde was tun“, wird das diesmalige Kriegsmanöver durchgeführt. Das ist ja problematisch.

Diesmaliges Kriegsspiel ist ernsthafte militärische Provokation, die die schon verschärfte Lage auf der Koreanischen Halbinsel in die Phase eines Atomkriegs vertreibt, was in jeder Zeit einen Krieg auszubrechen droht.

weiterlesen

Advertisements

DVR Korea: Stellungnahme des Sprechers des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes

Am 15. August faselte Park Geun Hye bei irgendeiner „Festrede“ von allerlei Sophisterei, die das In- und Ausland in Erstaunen versetzte. Diesbezüglich veröffentlichte der Sprecher des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes seine Stellungnahme.

Er meinte, die „Festrede“ von Park Geun Hye sei von unverschämter Sophisterei durchdrungen, die zum Ziel hat, ihre Verbrechen zu verbergen, infolge ihrer korrupten und unfähigen landesverräterischen Herrschaft Südkorea in ein nie da gewesenes Chaos, in Konflikte und ungesetzliche wahre Hölle verwandelt und die innerkoreanischen Beziehungen in eine beispiellose Katastrophe getrieben zu haben. Er unterstrich wie folgt:

Park Geun Hye ist ein kolonialer Untertan der USA, die sich im Fahrwasser der Machenschaften der USA zum Krieg gegen den Norden wie besessen an einen Druck auf uns klammert. Sie wandte sich von ihrem Verbrecher ab und problematisierte unseren gerechten atomaren Prunkschwert, der darauf abgezielt ist, das Schicksal der Nation und den Frieden auf der Koreanischen Halbinsel zu verteidigen. Das ist völlig unlogisch.

Sie rechtfertigte sich diesmal erneut bezüglich des Einsatzes von „THAAD“, das im In- und Ausland stark verurteilt und zurückgewiesen wird, vor unverschämter Sophisterei wie „selbstverteidigende Maßnahme“. Sie muss sich darüber im Klaren sein, es gebe keinen Menschen, der von solcher Sophisterei der Marionette, die ohne Erlaubnis des USA-Vorgesetzten nichts tun kann, betrogen wird.

Park Geun Hye ist Urheberin, die ganz Südkorea in die Tundra der Demokratie, des Volksrechts und -lebens verwandelt hatte. Sie verleumdet arglistig unsere Republik, in der alle Träume und Ideale des Volkes durch Durchsetzung der Privilegierung der Volksmassen zur Blüte kommen. Das ist nichts anderes als unsinnige Rederei einer Geisteskranken.

Sie faselte davon, für den Frieden auf der Koreanischen Halbinsel und die Zukunft der Nation irgendeine „Angst“ zu vertreiben. Zudem legte sie sogar ihren Albtraum von der „Einverleibung“ unverhohlen an den Tag und bat unverschämt um „Zusammenwirken dafür, die von ihr gewünschte Vereinigungsära einzuleiten“. Das ist völlig unverzeihlich.

Wenn die Landesverräterin, die unter der Abschirmung der USA knapp ihr Leben aufrechterhält, uns wagemutig herausfordert und nach „Einverleibung“ strebt, werden wir vor ihrem Lebensende deutlich zeigen, auf welche Weise wir den Wunsch der Nation nach der Vereinigung verwirklichen.

Es ist die Katastrophe und Schande der Nation, dass Park Geun Hye, die bösartigste Frau aller Zeiten, noch am Leben ist, die Unglück und Unheil gegen unsere Nation heraufbeschwört.

Wenn die Landesverräter wie Park Geun Hye nicht im Stich gelassen werden, werden Unglück und Leid der südkoreanischen Bevölkerung zunehmen und die ganze Nation dem atomaren Inferno nicht entgehen. Mit den äußeren Kräften den proamerikanischen und -japanischen Landesverrätern ein Ende zu bereiten, ermöglicht es nur, den Tag der vollständigen Befreiung und selbstständigen Vereinigung des Vaterlandes näher zu rücken. Das ist unsere erneute Schlussfolgerung,

Je verzweifelter die Landesverräterin Park Geun Hye versucht, mit hinterlistigen Sophistereien und konfrontativen Untaten aus dem Abgrund des Untergangs zu entkommen, desto näher wird ihr unter dem Fluch und der Verurteilung der ganzen Nation das miserable Schicksal rücken. Sie sollte sich darüber im Klaren sein.


DVR Korea: Stellungnahme des Sprechers des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes

Am 7. April veröffentlichte der Sprecher des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes der DVRK die Stellungnahme mit folgendem Inhalt, dass Landesverräterin Park Geun Hye, die die gleiche Nation verleumdet, ihrem grausamen Untergang nicht entgehen kann.

Aus Anlass der „Gipfelkonferenz für Atomsicherheit“ in den USA zeigte sie jüngst während ihrer Auslandsreise (6 Nächte und 8 Tage) ausnahmslos ihre Natur als politische Nutte, was alle Menschen ins Erschrecken setzte.

Sie faselte böswillig erneut von der „Warnung“ an gleiche Nation und von deren „Selbstuntergang“ und behauptete hartnäckig, „das einzige Mittel für Atomverzicht von Norden bestehe nur in Sanktionen und Pression“. Und wie Besessene lief sie umher, um „internationalen Gleichschritt“ zu bitten.

Während ihrer Auslandsreise bat sie darum, für „Gleichschritt gegen Atomprogramm von Norden Hilfe zu leisten und die ganze Kraft auf „Sanktionen“ und „Druck“ zu konzentrieren. Auf diese Weise schwatzte sie ungeachtet von der Zeit und dem Ort Unsinn.

Aller Wahrscheinlichkeit nach weiß sie noch nicht von ihrer Gegenseite.

Jetzt warten die Armee und das Volk Koreas mit resoluter Entschlossenheit, die provokatorischen Handlungen der Clique um Park Geun Hye entschieden niederzuwalzen, auf den endgültigen Befehl, zuerst das Blaue Haus zu vernichten.

Park Geun Hye muss sich darüber im Klaren sein, dass sie nirgendwo, geschweige denn vom Boden der USA, atomaren Vergeltungsschlagobjekt der KVA, ihre Zufluchtsort suchen kann.

In der Stellungnahme wurde auch betont, dass die USA und Krethi und Plethi, welche nach ihrer Pfeife tanzen, dem gleichen Schicksal nicht entgehen können.


DVR Korea: Stellungnahme des Sprechers des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes

Nach der Annahme der von den USA und den ihnen hörigen Kräften fabrizierten UN-„Resolution über Sanktionen“ veröffentlichte die Clique um Park Geun Hye irgendeinen Entwurf über „Sanktionen“ aus der Eigeninitiative.

In der Stellungnahme am 10. März entlarvte der Sprecher des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes, dass der von der Clique um Park Geun Hye fabrizierte „Entwurf über Sanktionen“ von unsinnigen und unlogischen Inhalten durchdrungen ist und nichts taugt.

Die Stellungnahme verurteilte die Veröffentlichung des diesmaligen Entwurfs als verzweifelte Versuche der vor der Explosion von Juche und Vereinigung des Landes völlig in Panik geratenen Landesverräterclique vor ihrer Todesstunde und törichte Handlung der Geisteskranken, die sich mit Stroh auf dem Rücken ins Feuer stürzen.

Park Geun Hye, Dirne der USA, versucht die Stellung unserer würdevollen Republik als Atommacht zu erschüttern und unsere gerechte Sache für die Stärkung der selbstverteidigenden Atomstreitmacht zu bremsen. Das ist eine leichtsinnige und liederliche Handlung. Dann beleuchtete die Stellungnahme wie folgt:

Park Geun Hye, die in der Konfrontation mit gleicher Nation befangen ist, ließ sogar die Industriezone in Kaesong, letzte Lebensader der Nord-Süd-Beziehungen, total abschließen, fabriziert anschließend erneut unbesonnene „Sanktionen“ aus Eigeninitiative und drückte ihre giftige Bosheit über letzte Konfrontation mit uns unverhohlen aus. Unter dieser Bedingung werden wir folgende Maßnahmen treffen.

1. Von diesem Augenblick an verkünden wir als völlig ungültig alle Vereinbarungen über wirtschaftliche Zusammenarbeit und Austausch, die vom Norden und Süden angenommen und veröffentlicht wurden.

2. Unter der Bedingung, dass die südkoreanische Marionettenclique einseitlich den Tourismus im Kumgang-Gebirge und die Betriebnahme der Industriezone in Kaesong total unterbrechen ließen, werden wir das ganze Hab und Gut der Unternehmen der südlichen Seite und deren zuständigen Institute völlig liquidieren.

3. Getroffen werden kontinuierliche Sondermaßnahmen dazu, der Landesverräterclique um Park Geun Hye tödliche Schläge in politischer, militärischer und ökonomischer Hinsicht zu versetzen und so ihr elendes Ende näher zu rücken.

Die törichten „Sanktionen“ seitens der Clique um Park Geun Hye wird nur ihren Selbstuntergang beschleunigen.

In der Stellungnahme wurde unterstrichen, dass unvergleichlich größte Verbrechen aller Zeiten, mit den sich die Clique um Park Geun Hye im Blauen Haus, das in Reichweite des Erstschlages der KVA ist, befasst, auf jeden Fall sehr teuer bezahlt werden.


DVR Korea: Stellungnahme des Sprechers des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes

Park Geun Hye verübte ein weiteres unvergleichliches großes Verbrechen, durch den Druck auf das Marionetten-Parlament das „Menschenrechtsgesetz des Nordens“ und das „Antiterrorgesetz“ gewaltsam fabriziert zu haben. Diesbezüglich veröffentlichte der Sprecher des Komitees für Friedliche Vereinigung des Vaterlandes die Stellungnahme wie folgt:

In der Stellungnahme wurde verurteilt, die Fabrizierung der oben genannten Gesetze durch die Clique um Park Geun Hye sei ein für immer unverzeihliches und ernsthaftes Verbrechen gegen unsere Republik und das größte Verbrechen gegen die Nation, das die Nord-Süd-Beziehungen zum Krieg treibt.

In der Stellungnahme wurde erwähnt, dass jeder, der unsere Republik besucht hat, vom wahren Antlitz unserer Ordnung, in der die Politik der Wertschätzung und Hochachtung des Volkes und Liebe zum ihm allseitig in die Tat umgesetzt ist, tief gerührt wird. Weiterhin bemerkte die Stellungnahme wie folgt:

Auf der Grundlage der so genannten Materialien einer Handvoll Menschenscheusal, das berüchtigte Verbrechen verübt, das Vaterland und die Blutsverwandten unverzögert verlassen und geflohen hat, fabrizierten die südkoreanischen Spießer und andere internationale Menschenrechtsintrigante, die uns nie verstehen können und unsere Republik niemals besucht haben, irgendeines „Menschenrechtsgesetz“ und faseln von irgendeinem „Menschenrecht“. Das ist ja eine unverschämte politische Betrügerei und unverhohlene Spötterei vor der inneren und äußeren Öffentlichkeit.

Zudem ist die Fabrikation des „Antiterrorgesetz“ gegen uns die politische Karikatur aller Zeiten, die sogar die USA, ihre Vorgesetzte und Anführer des internationalen Terrorismus, in Schatten bringt, und die blödsinnige Tat, die darauf abgezielt ist, das würdevolle Bild unserer Republik zu trüben und Umzingelung von Isolierung und Strangulierung gegen uns zu verengern.

Durch Fabrikation dieser boshaften Gesetze hat Park Geun Hye ihre häßliche Natur als verruchte Konfrontationsfanatikerin, ungewöhnliche faschistische Tyrannin und unvergleichliche Hochverräterin bloßgestellt.

Da die Verräterclique um Park Geun Hye allseitige Provokation gegen unsere Würde und Gesellschaftsordnung wagemutig verübt hat, werden unsere ganze Armee und unser gesamtes Volk entschiedene konsequente Gegenaktionen starten.

Park Geun Hye, die die Nord-Süd-Beziehungen völlig zum Scheitern gebracht hat, wird keinesfalls einem harten Urteil der Nation entgehen.

AiP-D Meinung: Die jetzige Machthaberin Südkoreas Park Geun Hye ist eine politische Prostituierte, die sich mit ihrem Dienstherren, den USA, ins politische Bett legt und dafür auch noch großzügig bezahlen lässt. Sie reaktiviert die Yushin-Diktatur ihres Vaters Park Chung-hee, der ja bekanntlich ein gerechtes jämmerliches Ende fand, als er von seinem eigenen Geheimdienstchef Kim Jae-kyu bei einem gescheiterten Putsch ermordet wurde. Sie verrät das eigene Volk an die USA und ist somit eine Volksverräterin! Ihre faschistische Regierung sorgt für den Verrat der Interessen der Arbeitnehmer Südkoreas und durch die Schließung der Sonderwirtschaftszone im Industriegebiet Kaesong (DVR Korea) dafür, dass zehntausende Arbeitnehmer in Südkorea arbeitslos wurden und treibt die mittelständischen Unternehmen, die dort vorwiegend haben produzieren lassen, in den Ruin. Sie betreibt gemeinsam mit den USA eine nie dagewesene, auch atomare, Aufrüstung und begründet dies mit der angeblichen „Bedrohung“ aus dem Norden. Sie wird ihrer gerechten Strafe vor der Geschichte, wie ihr Vater, nicht entgehen!

Solidarität mit dem Koreanischen Volk im Kampf um Selbstbestimmung und Souveränität!

Es lebe der antiimperialistische Kampf der Völker!