Schlagwort-Archive: Respekt

Rodong Sinmun zu internationalen Beziehungen

Rodong Sinmun ruft zu Unabhängigkeit, Gleichheit und gegenseitigem Respekt in den internationalen Beziehungen auf

Pyongyang, 17. Juni Juche 107 (2018) (KZNA) — Es ist die Forderung der Zeit, die das Streben der Menschheit widerspiegelt, an den Prinzipien der Unabhängigkeit, Gleichheit und des gegenseitigen Respekts in den internationalen Beziehungen festzuhalten. Das schreibt Rodong Sinmun in einem Artikel vom Sonntag.

Globale Souveränität ist das gemeinsame Streben der Menschheit, und diese zu verwirklichen ist die dringende historische Aufgabe der gegenwärtigen Zeit, heißt es im Artikel. Und weiter:

Souveränität ist das wesentliche Kriterium für einen unabhängigen und souveränen Staat und findet seinen Ausdruck in der Staatsmacht.

Ohne gegenseitigem Respekt vor der Souveränität ist es unmöglich, aufrichtige Kooperation und Austausch sowie solide internationale Beziehungen zwischen den Staaten zu verwirklichen. Daher definieren die UNO-Charta und andere internationale Abkommen den Respekt vor der Souveränität jedes Staates als ein wichtiges Prinzip.

Das Prinzip der Gleichheit aufrechtzuerhalten ist eine wichtige Forderung für die solide Entwicklung der internationalen Beziehungen.

Alle Staaten und Nationen sind als Mitglieder der internationalen Gemeinschaft gleich.

Staaten haben unterschiedliche territoriale Größen, Bevölkerungszahlen und sozioökonomische Entwicklungsstufen, doch sollte Gleichheit in den Beziehungen untereinander gewährleistet sein.

Alle Staaten und Nationen sollten freundliche und kooperative Beziehungen auf der Basis von gegenseitigem Respekt entwickeln und nicht die Souveränität des anderen verletzen. Nur, wenn nach diesen Prinzipien verfahren wird, können Gleichheit und Souveränität gesichert werden.

Die Demokratische Volksrepublik Korea hält stets an diesen Prinzipien fest, um die Beziehungen mit anderen Staaten zu verbessern und zu entwickeln, die die Souveränität respektieren und ihr wohlwollend gegenüberstehen, auch wenn die Beziehungen ihr gegenüber früher feindlich und widersprüchlich waren.

Die fortschrittlichen Länder und Völker der Welt sollten einen positiven Kampf zur wahrhaften und festen Entwicklung der internationalen Beziehungen nach den Prinzipien der Souveränität, Gleichheit und des gegenseitigen Respekts durchführen, um eine neue unabhängige, friedliche und freundschaftliche Welt zu schaffen. -0-

KCNA Original in English/Originaltext in Englisch: weiterlesen

Advertisements

Der Respekt des Volkes vor einem großen Menschen

150412 - SK - Der Respekt des Volkes vor einem großen Menschen - 01

In Widerspiegelung des einmütigen Wunsches des ganzen koreanischen Volkes wurde am 13. April Juche 81 (1992) dem Präsidenten Kim Il Sung der Titel des Generalissimus der DVRK verliehen. Die Nachricht darüber versetzte die weit entfernten Armeeangehörigen, Werktätigen und Familien des ganzen Landes in große Begeisterung. Alle Offiziere und Soldaten der Volksarmee und Bewohner riefen laut die Losung „Es lebe der große Führer Generalissimus Kim Il Sung!“. Die Freude von Korea war eine gemeinsame Freude der progressiven Menschen der Welt.

In Zusammenhang damit, dass Kim Il Sung mit dem Titel des Generalissimus der DVRK ausgezeichnet wurde, lobpriesen ihn die Partei- und Staatsführer, Regierungschefs, Verteidigungsminister und Persönlichkeiten verschiedener Kreise in vielen Ländern als den hervorragendsten Helden, genialen Militärstrategen und eisernen Kämpfer und richteten an ihn Glückwunschtelegramme und -briefe.

Im April jenes Jahrs, wo die Koreaner und die Völker der Welt dem Präsidenten Kim Il Sung Hochachtung und Verehrung entgegenbrachten, ließ er sich in Generalissimusuniform, die von der Aufrichtigkeit des Volkes zeugte, ein historisches Foto machen. Vor diesem Foto zeigte die Bevölkerung großen Respekt vor Kim Il Sung. Zum ersten Mal in der Geschichte bahnte er sich den Weg der Songun-Revolution, führte die großen Kriege gegen Japan und die USA zum glänzenden Sieg und verwandelte durch den großen Kurs auf die parallele Entwicklung von Wirtschaft und Landesverteidigung dieses Land in eine Festung der Selbstverteidigung, die die Aggressoren nicht anzutasten wagen. Unter seiner Führung legten die Koreaner einen langen Weg der Revolution zurück und begriffen dabei die Bedeutung der Waffe aus tiefster Seele. Die Waffe bedeutet das Leben der Nation und den Sieg der Revolution. Mit dieser Wahrheit überwanden die Koreaner die härtesten Bewährungsproben und legten einen siegreichen Weg zurück. Obwohl die Koreaner eine 5000 Jahre lange Geschichte und eine glänzende Kultur haben, mussten sie in der Vergangenheit an Kriechertum und nationalem Ruin leiden, weil sie keinen richtigen Führer hatten. Eben Präsident Kim Il Sung machte das koreanische Volk, das lange Zeit als eine elende und schwache Kolonialnation große Trauer erlitt, zum würdevollsten Volk in der Welt. Unter Führung des großen Menschen eignete sich die koreanische Nation die Kraft an, mit der sie sich verteidigen kann, und wurde eine epochale Wende im Schicksal des Vaterlandes und Volkes eingeleitet. Dabei errang sie den Sieg in der historischen Sache der Befreiung des Vaterlandes und dem großen Krieg gegen die USA und baute einen unbesiegbaren starken und gedeihenden sozialistischen Staat. In der vergangenen Geschichte empfanden die Koreaner aus tiefster Seele, dass Kim Il Sung, der mithilfe von Songun Korea kräftig gemacht hatte, wirklich ein großer Staatsführer war. Er vererbte der Nation eine mächtige militärische Garantie für die Souveränität des Landes und das ewige Gedeihen der Nation.

Die Koreaner bringen ihm noch heute heißen Dank und erhabenen Respekt dar. Genosse Kim Jong Il beschritt den Weg von Songun, der von Kim Il Sung gebahnt worden war, und heute setzt Marschall Kim Jong Un diesen Weg fort.

Die DVRK, die unter Führung vom Marschall Kim Jong Un voranschreitet, wie sie unter Leitung von Genossen Kim Il Sung und Kim Jong Il einen langen Weg von Songun zurückgelegt hat, wird eine sieg- und ruhmreiche Zukunft haben.

150412 - SK - Der Respekt des Volkes vor einem großen Menschen - 02 150412 - SK - Der Respekt des Volkes vor einem großen Menschen - 03