Schlagwort-Archive: Nachrichtenagentur

Antwort des Sprechers des Außenministeriums der DVR Korea

Unter dem Vorwand vom Probeunterwasserschuss der ballistischen Rakete vom strategischen U-Boot machen die USA einen Rummel um den Druck auf unsere Republik. Diesbezüglich antwortete am 26. April der Sprecher des Außenministeriums der DVR Korea auf die Frage eines Journalisten der Koreanischen Zentralen Nachrichtenagentur wie folgt:

Der diesmalige große Erfolg unserer Wehrwissenschaftler und -techniker beim Probeunterwasserschuss der ballistischen Rakete vom strategischen U-Boot ist ein historisches Ereignis, über ein weiteres Mittel für mächtigen Atomangriff von Juche-Korea verfügt zu haben, und gerechte Ausübung der Rechte auf die Selbstverteidigung, die zum Ziel hat, vor der zunehmenden Bedrohung durch den Atomkrieg der USA die Souveränität und Existenzrecht des Landes und der Nation zu schützen.

Aber die USA und die ihnen hörigen Kräfte faseln von irgendeiner Sophistrei, unser Probeunterwasserschuss der ballistischen Rakete sei die Verletzung der „Resolutionen“ des UN-Sicherheitsrates und lasse eine instabile regionale und internationale Lage entstehen.

Sogar ließen die USA den UN-Sicherheitsrat einen offiziellen Bericht darüber fabrizieren, diese Aktion mithilfe von ballistischen Raketen sei eine „Tat, die die Spannung in der Region und Welt verschärft“, und sie „verurteilen“ diese Tat.

Wir haben alle „Resolutionen“ des UN-Sicherheitsrates, der im Fahrwasser der böswilligen Machenschaften gegen unsere Republik ist, entschieden total zurückgewiesen und verteidigen gestützt auf selbstverteidigende Militärmacht mit den Atomstreitkräften als Kern den Frieden der Koreanischen Halbinsel und der Region zuverlässig.

Der Frieden und die Sicherheit auf der Koreanischen Halbinsel werden von den USA zerstört, die unter Einsatz aller Atomschlagsmittel einschließlich der strategischen Atom-U-Boote wie besessen ihren Atomkriegsrummel gegen uns machen.

Heutzutage, wo sich die USA an ihre Anti-Korea-Politik und atomare Bedrohung hartnäckig klammern und die Lage aufs äußerst verschärfen, ist es der einzige Weg zur Verhinderung vom Ausbruch eines thermonuklearen Krieges auf der Koreanischen Halbinsel und in der Region, mit unserer mächtigen atomaren Abschreckungskraft das Kräftegleichgewicht zu gewährleisten.

Dennoch problematisieren die USA die Stärkung unserer Atomstreitkräfte einschließlich unseres Probeunterwasserschusses der ballistischen Rakete vom strategischen U-Boot als Bedrohung gegen regionalen und internationalen Frieden und Sicherheit. Das ist ja völlig umgekehrte Theoretik und lässt auf der Koreanischen Halbinsel nur bewaffnete Zusammenstöße und Kriegsgefahr zunehmen.

Solange sich die USA an ihre extreme Anti-Korea-Politik und ihre atomare Bedrohung und Strangulierung gegen uns weiterhin klammern, werden sie nur ständige sprunghafte Entwicklung unserer Atomangriffsfähigkeit erleben. Wer was auch sagen möge, werden wir nach der strategischen Absicht der PdAK – Atom gegen Atom – den Schritt der Stärkung der Atomstreitkräfte weiterhin beschleunigen.

AiP-D Meinung: Wie schon seit Jahrzehnten wollen es die US-Imperialisten einfach immer noch nicht begreifen… Druck erzeugt Gegendruck und Rache erzeugt Rache. Anstatt nun endlich – wenn auch verspätet – in Friedensverhandlungen mit der DVR Korea einzutreten, treten die USA und ihre armseeligen Vasallen ein tollwütiges Geschrei um den gerechten Test einer strategischen Unterwasserrakete los mit dem Ziel, die stolze und souveräne DVR Korea in die Knie zu zwingen. Doch schon in den vergangenen Jahrzehnten verfehlten sie ihr Ziel und stärkten vielmehr den unbedingten Verteidigungswillen der DVR Korea und scharten so das koreanische Volk noch enger um die großen Führer des Landes. Was auch immer die USA und ihre Helfershelfer noch aushecken werden, sie werden am Ende nur ihren eigenen Untergang beschleuigen, denn immer mehr Völker der Welt wollen den alleinigen USA-Hegemonieanspruch nicht mehr akzeptieren und wehren sich dagegen. Ein Wolf bleibt immer ein Wolf, eine Bestie bleibt immer eine Bestie, und der US-Imperialismus mit seinen Hintermännern bleibt wegen seiner unbändigen Gier nach Macht, Einfluss und Umsatz immer der ewige Feind der Menschheit! Seid also wachsam!


Antwort des Sprechers des DVRK-Außenministeriums

Aus dem Anlass der 4. „Gipfelkonferenz für Atomsicherheit“ redeten die USA von unserer „nuklearen Bedrohung“. Diesbezüglich antwortete am 4. April der Sprecher des Außenministeriums der DVRK auf die Frage eines Journalisten der Koreanischen Zentralen Nachrichtenagentur (KZNA) wie folgt:

Vor einigen Tagen fand in Washington die 4. „Gipfelkonferenz für Atomsicherheit“ statt, in der Atomterror, -weitergabeverhinderung und die Abrüstung der strategischen Nuklearwaffen zur Debatte gestellt wurden.

Während der Konferenz trommelten die USA die ihnen hörigen Kräfte wie Japan und Südkorea zusammen und führten die Öffentlichkeit irre, als ob unsere „nukleare Bedrohung“ die größte Frage sei, der die internationale Gesellschaft gegenübersteht. Außerdem versuchten sie, die Atmosphäre von Sanktionen gegen die DVR Korea und Druck auf sie in Höhepunkt zu bringen.

Bisher fanden 4-malige „Gipfelkonferenzen für Atomsicherheit“ statt. Aber die weltweite Entnuklearisierung verfinsterte sich noch weiter und entsteht im Gegenteil die Lage, wo der Frieden und die Sicherheit der Welt mit Atomwaffen noch heftiger bedroht werden. Es ist kein Zufall, dass internationale Vorwürfe erklingen, Obama müsse dementsprechende Hauptverantwortung auf sich tragen.

Die Obama-Gruppierung, die in die Klemme geraten ist, problematisiert uns mit ihren gewöhnlichen Methoden und versucht, den auf sie gerichteten Vorwürfen zu entgehen. Aber das ist eine Dummheit.

Seit der Machtergreifung der Obama-Administration wurden die strategischen Atomschlagmittel der USA im Umfang und der Häufigkeit des Einsatzes in die Koreanische Halbinsel nicht verringert, sondern mehrfach vergrößert. Dann wurde der provokatorische Charakter des Atomkriegsmanövers nicht verschwächt, sondern beträchtlich weiterhin verstärkt.

Daneben bringen die USA ihre böse Absicht unverhohlen zum Ausdruck, unter dem Vorwand der Ausführung der UNO-„Resolution über Sanktionen“, die unsere unvermeidliche selbstverteidigende Auswahl problematisiert und fabriziert wurde, durch die generellen Mobilmachung ihrer Satellitenstaaten und der vereinten Länder den politisch-ökonomischen Druck auf uns weiterhin zu verstärken, und erhöhen maximal den Grad der Machenschaften zur Anti-Korea-Politik.

Die Wirklichkeit verlangt dringlicher als je zuvor, unsere selbstverteidigende atomare Abschreckungskraft als Garantie der Souveränität, des Aufblühens und Gedeihens des Landes und als Prunkschwert für Frieden und Sicherheit der Welt noch weiter zu festigen.

Wie schon erklärt, werden wir auch künftig der zunehmenden atomaren Bedrohung und dem Rummel seitens der USA um den Druck auf uns mit entschiedenen härtesten Gegenmaßnahmen entgegentreten.


DVR Korea: Antwort des Sprechers des Außenministeriums

In Bezug darauf, dass sich der UN-Sicherheitsrat von der Anklage gegen gemeinsames Militärmanöver von USA und Südkorea abwandte, antwortete am 2. April der Sprecher des DVRK-Außenministeriums auf Frage des Journalisten der Koreanischen Zentralen Nachrichtenagentur (KZNA).

In Bezug darauf, dass die USA trotz unserer Warnung und einstimmigen Verurteilung der internationalen Gesellschaft hartnäckig die aggressiven gemeinsamen Militärübungen „Key Resolve“ und „Foal Eagle 16“ verübten, forderte die DVRK den UN-Sicherheitsrat dazu auf, Dringlichkeitssitzung einzuberufen.

Der Sprecher erwähnte, dass die DVRK diese Anklage eingereicht hatte, weil diese gemeinsame Militärübungen in Hinsicht auf deren Umfang und Charakter den internationalen Frieden und Sicherheit zerstörten und das in der UN-Charta festgelegte Prinzip der Achtung der Souveränität am brutalsten verletzten. Des Weiteren antwortete er wie folgt:

Diesmal wandte sich der UN-Sicherheitsrat von der Anklage gegen die erwähnten Militärübungen ab. Das stellte vor aller Welt bloß, dass er sowohl seine Aufgabe für Frieden und Sicherheit als auch seine Gerechtigkeit, Leben in seiner Tätigkeit als eine internationale Organisation, über Bord warf und zu einem den USA treuen politischen Instrument herabgesunken ist.

Er ist nicht in der Lage, das von den USA als ständiger Mitgliedstaat des UN-Sicherheitsrates verübte Getue – Aggressionskrieg, Massenmord und Staatsterror – zwar auf die Tagesordnung zu setzen, aber gibt nur Jaworte zu Gewaltherrschaft und Willkür dieses Staates.

Der UN-Sicherheitsrat verschließt die Augen vor der Gefahr eines Nuklearkrieges, die durch über ein halbes Jahrhundert währende gemeinsame Militärmanöver der USA heraufbeschworen wird. Damit verlor er sogar die moralische Würde, ganz zu schweigen vom politischen und juristischen Recht dazu, Sanktionen über uns zu verhängen.

Solange das Atomkriegsmanöver, ein konzentrierter Ausdruck der Anti-Korea-Politik der USA, nicht aufhört und sich der UN-Sicherheitsrat, der den internationalen Frieden und ebensolche Sicherheit verteidigen sollte, davon abwendet, wird unsere Republik das gerechte Recht auf die Selbstverteidigung weiterhin ausüben, um sich mit eigener Kraft zu verteidigen.

Wir verfügen über selbstverteidigende Abschreckungskraft, die allerlei Bedrohungen, Erpressungen und Aggressionsmachenschaften seitens der USA unterbinden kann, und ihre Macht wird mit der Zeit in qualitativer und quantitativer Hinsicht noch felsenfester gefestigt.

AiP-D Meinung: Die Welt sollte der DVR Korea und ihrer Führung zu tiefst dankbar sein, dass sich das koreanische Volk den fortwährenden Einmischungs- und Umsturzversuchen seit 70 Jahren erfolgreich widersetzt und die DVR Korea dabei nach Kräften unterstützen. Sie ist ein Leuchtfeuer der Hoffnung für alle unterdrückten und ausgebeuteten Völker und Nationen, die zu schwach sind, sich des krakenhaften Zugriffs der US-Imperialisten und ihrer Speichellecker zu erwehren.

Die UNO ist zu einem Gremium verkommen, das den US-Imperialisten und ihren Helfershelfern Tür und Tor für deren menschenverachtende Aggressionen öffnet und sogar dabei zuschaut, wie die USA z. B. im Irak ohne UNO-Mandat in das Land einfielen, in dem sie die Beweise für angeblich vorhandene Massenvernichtungswaffen fälschten, einen legitimen und vom Volk gewählten Präsidenten ermordeten und somit die Grundlage für die heutige katastrophale Lage nicht nur im Irak geschaffen haben. Dem vorgelagert sind unter Missbrauch der UNO und des UN-Sicherheitsrates stets die Absegnung von Entwaffnungsphantasien der US-Imperialisten und Sanktionen, denn sie sind feige und würden sich niemals einem ebenbürtigen Gegner stellen! So werden also Nationen zu zahnlosen Tigern degradiert, bevor man sie sturmreif schießen und dann erobern kann. Feiger geht es nun wirklich nicht mehr!

Wir fordern die UNO auf, endlich für Gerechtigkeit auf der internationalen Arena zu sorgen, die USA und ihre willfährigen Lakaien zu isolieren, endlich Sanktionen gegen diese auszusprechen und von der internationalen Staatengemeinschaft wegen fortwährender grausamster Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Menschenrechte als Aussetzige auszuschließen, bis sie wahre Reue zeigen, ihrer Verantwortung voll gerecht werden (in dem sie u. a. ihre ehemaligen und amtierenden Staatschefs und deren Regime dem Internationalen Gerichthof in Den Haag überstellen, wenn er dann endlich zu einem gerechten Gerichtshof umgewandelt wurde), Schadenersatz und Aufbauhilfe in den von ihnen unterdrückten und ausgebeuteten Nationen leisten, und sie sich so evtl. in fernerer Zukunft wieder einen Platz in der Völkergemeinschaft erarbeitet haben!


DVR Korea: Offizieller Auslandsrundfunksender „Stimme Koreas“ würdigte Arbeit der AiP-D in 2015

Stimme Koreas Logo

Jede einzelne Erwähnung durch den offiziellen Auslandsrundfunk der DVR Korea Stimme Koreas über unsere Organisation (AiP-D) stellt eine großartige Würdigung für das Schaffen und Kämpfen aller Mitglieder, Kandidaten und Sympathisanten dar. Wir sind für diese Ehre unendlich dankbar! Die fortwährenden Meldungen über uns sind uns ewiger Ansporn, die Wahrheit über die DVR Korea zu berichten und Seite an Seite mit dem koreanischen Volk gegen die Barbarei des US-Imperialismus und seiner Handlanger zu kämpfen.

Leseanleitung: 150102 – SK = 02.01.2015 – Stimme Koreas

  1. 150101 – SK – AiP – Sonderbeiträge auf den Internethomepages der Organisationen verschiedener Länder
  2. 150102 – SK – AiP – Sonderbeiträge ausländischer Medien zum 97. Geburtstag von der antijapanischen Heldin Kim Jong Suk
  3. 150103 – SK – AiP – Festveranstaltungen im Ausland
  4. 150106 – SK – AiP – Sonderbeiträge auf Internethomepages der ausländischen Organisationen und Institutionen
  5. 150120 – SK – AiP – Bildung eines Vorbereitungskomitees in Deutschland
  6. 150123 – SK – AiP – Veranstaltungen zum Tag des Leuchtenden Sterns in Deutschland und Nigeria
  7. 150130 – SK – AiP – Artikel auf einer deutschen Internet-Homepage
  8. 150201 – SK – AiP – Festveranstaltungen zum Tag des leuchtenden Sterns im Ausland
  9. 150208 – SK – AiP – Veröffentlichung der klassischen Werke von Genossen KIM JONG IL im Ausland – 00.14
  10. 150208 – SK – AiP – Würdigung der Generale vom Paektusan durch die Weltöffentlichkeit – 01.27
  11. 150214 – SK – AiP – Festveranstaltungen zum 8. Februar im Ausland
  12. 150215 – SK – AiP – Veröffentlichung der klassischen Werke vom Marschall KIM JONG UN im Ausland
  13. 150224 – SK – AiP – Berichte ausländischer Medien über die erweiterte Sitzung des Politbüros des ZK der PdAK
  14. 150226 – SK – AiP – Sonderbeiträge ausländischer Medien zum Tag des Leuchtenden Sterns
  15. 150302 – SK – AiP – Der Tag des Leuchtenden Sterns wurde weltweit gefeiert
  16. 150302 – SK – AiP – Veröffentlichung eines Werkes vom Genossen
    KIM JONG IL auf einer deutschen Internethomepage
  17. 150303 – SK – AiP – Berichte ausländischer Medien über das revolutionäre Wirken vom Marschall KIM JONG UN

weiterlesen


DVR Korea: Offizielle Nachrichtenagentur „KCNA“ würdigte Arbeit der AiP-D in 2015

KCNA Logo

Jede einzelne Erwähnung durch die offizielle Nachrichtenagentur der DVR Korea KCNA über unsere Organisation (AiP-D) stellt eine großartige Würdigung für das Schaffen und Kämpfen aller Mitglieder, Kandidaten und Sympathisanten dar. Wir sind für diese Ehre unendlich dankbar! Die fortwährenden Meldungen über uns sind uns ewiger Ansporn, die Wahrheit über die DVR Korea zu berichten und Seite an Seite mit dem koreanischen Volk gegen die Barbarei des US-Imperialismus und seiner Handlanger zu kämpfen.

Leseanleitung: 150102 – KCNA = 02.01.2015 – KCNA

  1. 150101 – KCNA – AiP – KIM JONG IL’s Demise Anniversary Observed in Foreign Countries.doc

  2. 150102 – KCNA – AiP – Great Career of Kim Jong Suk Praised by Foreign Media.doc

  3. 150103 – KCNA – AiP – DPRK’s Holidays Observed Abroad.doc

  4. 150106 – KCNA – AiP – KIM JONG UN’s Songun Leadership Feats Praised Abroad.doc

  5. 150120 – KCNA – AiP – KIM JONG IL’s Birth Anniversary to Be Celebrated in Germany.doc

  6. 150123 – KCNA – AiP – KIM JONG IL’s Birth Anniversary Celebrated in Germany, Nigeria.doc

  7. 150130 – KCNA – AiP – KIM IL SUNG Praised by German Organization.doc

  8. 150201 – KCNA – AiP – Day of Shining Star Marked in Benin, Germany.doc

  9. 150204 – KCNA – AiP – KIM JONG IL’s Birth Anniversary Celebrated in Different Countries.doc

  10. 150204 – KCNA – AiP – KIM JONG IL’s Work Posted on Website of German Organization.doc

  11. 150210 – KCNA – AiP – KIM JONG UN’s Work Posted by German Organization on Its Internet Homepage.doc

  12. 150214 – KCNA – AiP – Invincible Might of KPA Introduced by German Organization.doc

  13. 150216 – KCNA – AiP – KIM JONG IL Praised by German Organization.doc

  14. 150222 – KCNA – AiP – KIM JONG IL Praised in Foreign Countries.doc

  15. 150224 – KCNA – AiP – KIM JONG IL’s Work Serialized by German Body on Its Website.doc

  16. 150225 – KCNA – AiP – KIM JONG IL Praised by German Body, Belarusian Political Party.doc

  17. 150227 – KCNA – AiP – KIM JONG IL’s Feats Lauded by Foreign Personages.doc

  18. 150301 – KCNA – AiP – Day of Shining Star Marked across World.doc

  19. 150306 – KCNA – AiP – KIM JONG UN’s Work Posted by German Organization on Its Website.doc

  20. 150308 – KCNA – AiP – Internet Homepage for News of KIM JONG UN’s Revolutionary Activities Opened in Germany.doc

  21. 150310 – KCNA – AiP – German Organization Denounces U.S. Moves to Stifle DPRK.doc

  22. 150311 – KCNA – AiP – Masikryong Ski Resort Introduced by Media of Russia, Germany.doc

  23. 150311 – KCNA – AiP – U.S. and S. Korean Authorities‘ Moves against DPRK Accused by German Body.doc

  24. 150313 – KCNA – AiP – KIM JONG UN Praised by German Organization.doc

  25. 150314 – KCNA – AiP – Happy Life of Korean Women Introduced by German Body.doc

  26. 150319 – KCNA – AiP – KIM IL SUNG Praised by German Organization.doc

  27. 150321 – KCNA – AiP – Day of Sun to Be Celebrated in Germany.doc

  28. 150330 – KCNA – AiP – KIM IL SUNG Praised Abroad.doc

  29. 150331 – KCNA – AiP – KIM JONG UN’s Letter Posted by German Body on Its Website.doc

    weiterlesen


DVR Korea: Parteizeitung „Rodong Sinmun“ würdigte Arbeit der AiP-D in 2015

Rodong Sinmun Logo

Jede einzelne Erwähnung durch die Zeitung der Partei der Arbeit Koreas Rodong Sinmun über unsere Organisation (AiP-D) stellt eine großartige Würdigung für das Schaffen und Kämpfen aller Mitglieder, Kandidaten und Sympathisanten dar. Wir sind für diese Ehre unendlich dankbar! Die fortwährenden Meldungen über uns sind uns ewiger Ansporn, die Wahrheit über die DVR Korea zu berichten und Seite an Seite mit dem koreanischen Volk gegen die Barbarei des US-Imperialismus und seiner Handlanger zu kämpfen.

Leseanleitung: 150126 – RS – 01 = 26.01.2015 – Rodong Sinmun – Seite 1

  1. 150126 – RS – 01 – AiP – 당사업전반을 인민대중제일주의로 일관시켜나가자.pdf
  2. 150204 – RS – 01 – AiP – 세계정치를 주도하신 가장 로숙한 정치원로.pdf
  3. 150212 – RS – 02 – AiP – KIM JONG UN – Genosse KIM JONG UN ließ sich mit den Bauarbeitern zum Andenken fotografieren – 경애하는 김정은동지께서 선군시대의 기념비적창조물들을 훌륭히 일떠세우는데서 로력적위훈을 세운 8건설국의 건설자들과 함께 기념사진을 찍으시였다.pdf
  4. 150216 – RS – 03 – AiP – 조선인민군 최고사령관 명령 0078주체104(2015)214일 평양 조선인민군 지휘성원들의 군사칭호를 올려줄데 대하여.pdf
  5. 150223 – RS – 06 – AiP – 세계자주화위업을 위하여 모든것을 바치신 위대한 령도자 우리 나라 도서, 사진전시회 여러 나라에서 진행.pdf
  6. 150303 – RS – 03 – AiP – 위대한 애국의 호소따라 온 나라가 산림복구전투에 총궐기, 총진입 식수절을 맞으며 전국각지에서 궐기모임, 나무심기 진행.pdf
  7. 150307 – RS – 01 – AiP – 강성국가건설의 전투장마다에서 애국충정의 불길을 세차게 지펴올리자.pdf
  8. 150311 – RS – 06 – AiP –《미국의 계략을 꿰뚫어보다》.pdf
  9. 150312 – RS – 02 – AiP – KIM JONG UN – Inspektion einer Inselverteidigungskompanie durch Marschall KIM JONG UN – 조선인민군 최고사령관 김정은동지께서 동해안전방초소를 지키고있는 신도방어중대를 시찰하시였다.pdf
  1. 150313 – RS – 06 – AiP – 우리의 전략적선택은 그 누구도 가로막지 못할것이다.pdf
  2. 150317 – RS – 01 – AiP – 경애하는 김정은동지의 혁명활동소식을 여러 나라에서 보도.pdf
  3. 150318 – RS – 02 – AiP – 경애하는 김정은동지의 혁명활동소식을 여러 나라에서 보도.pdf
  4. 150320 – RS – 02 – AiP – 인류의 앞길을 밝히는 주체사상 도이췰란드단체 인터네트에 글 게재.pdf
  5. 150323 – RS – 05 – AiP – 도이췰란드단체 남조선당국의 반공화국도발소동을 강력히 규탄.pdf weiterlesen

Der Sprecher des Außenministeriums der DVR Korea verurteilte Kanada

Der Sprecher des Außenministeriums der DVRK antwortete am 22. Dezember 2015 auf die Frage eines Journalisten der Koreanischen Zentralen Nachrichtenagentur in Bezug darauf, dass Kanada über gerechtes Urteil unseres Justizorgans nörgelt.

Am 16. Dezember wurde vom Obersten Gericht der DVRK der Kanadakoreaner Rim Hyon Su, der der gegen unsere Republik gerichteten Politik der USA und der südkoreanischen Behörde willfährig die größten Intrigen für den Staatsumsturz gesponnen hatte, zur lebenslangen Arbeitserziehungsstrafe verurteilt. Diesbezüglich schleudern dem Kanzler und anderen offiziellen Personen unserer Republik aufs Geratewohl die härtesten Schmähungen entgegen.

Wegen der boshaften Verbrechen seines Bürgers beschuldigte uns die kanadische Regierung. Im Gegenteil dazu wagt sie unsere gerechte Justizmaßnahme zu verleumden, indem sie von einer „Besorgnis“ und „Verletzung an Völkerrechten“ redet. Darüber drücken wir unser Erstaunen aus.

In der Wiener Konvention über konsularische Beziehungen vom 24. April 1963 ist der Inhalt klar und eindeutig dargelegt, dass das Recht auf Kontakt des Konsuls gemäß Vorschriften und Bestimmungen des betreffenden Landes gewährleistet werden muss.

Nach unserem Gesetz wurde der Kontakt des Konsuls während der Untersuchung von Rim Hyon Su abgelehnt. Aber danach luden wir als Ausnahme die kanadische Delegation zum Gericht ein und ließen sie am Prozess als Beobachter beteiligen und auch den Kontakt des Konsuls mit dem Angeklagten aufnehmen.

Deswegen hat die kanadische Regierung keinerlei gesetzlichen Grund zur Verleumdung unserer Maßnahme.

Die obige Regierung, die sich für die von Rim Hyon Su anerkannte größte Verbrechen gegen unsere Republik auf jeden Fall entschuldigen und die Maßnahme zur Unterbindung des Wiederauftretens treffen muss, verleumdet uns, wie der Dieb mit dem Knüppel den Hausherrn empfängt.

Infolge solcher ungerechten und unfairen Handlung der kanadischen Seite könnte die Lage noch komplizierter werden.

Zurzeit erregt das Verbrechen von Rim Hyon Su einen großen Zorn in unserem Volk. Es fordert, ihm noch schwere Strafe aufzuerlegen.

Man muss klar und eindeutig verstehen, dass unser Gesetz – ganz egal, wer er sein mag – den jemanden, der die Idee und Ordnung anfeinden und zerstören versucht, rücksichtslos schwere Strafe auferlegen wird.


Parteizeitung „Rodong Sinmun“ würdigt Arbeit der AiP-D

RS

Die offizielle Parteizeitung der DVR Korea Rodong Sinmun würdigte in den vergangenen Monaten auf eindrucksvolle Weise unsere revolutionäre Solidarität mit dem koreanischen Volk und auch unseren bedingungslosen Kampf gegen den US-Imperialismus, Hort des Bösen und Geißel der Menschheit, und seine Vasallen. Diese Tatsache ist ein großer Vertrauensbeweis der koreanischen Genossen und Kampfgefährten gegenüber allen Mitgliedern, Genossen und Kandidaten unserer Organisation. Wir danken unseren koreanischen Freunden auf das Herzlichste für die internationalistische Unterstützung und geloben, auch in Zukunft unverrückbar an der Seite des mutig kämpfenden koreanischen Volkes gegen die Barbarei des US-Imperialismus, seiner südkoreanischen Marionetten„regierung“ und weiterer Lakaien zu stehen.

Wir geben im Folgenden eine unvollständige Aufstellung der letzten Monate. Die Datumsangaben sind wie folgt zu lesen: 150530 bedeutet 30.05.Juche 104 (2015) usw., die Zahl nach dem zweiten Bindestrich gibt die Seite an, auf der wir in einem oder mehreren Artikeln erwähnt wurden. Bei einer Auswahl vom Mai dieses Jahres veröffentlichen wir jeweils die Meldungen von den Titelseiten als Bild (ganze Titelseite und nur Artikel) und PDF-Dateien.

weiterlesen


KCNA würdigt Arbeit der AiP-D

KCNA Logo

Die offizielle Nachrichtenagentur der DVR Korea KCNA würdigte in den vergangenen Monaten auf eindrucksvolle Weise unsere revolutionäre Solidarität mit dem koreanischen Volk und auch unseren bedingungslosen Kampf gegen den US-Imperialismus, Hort des Bösen und Geißel der Menschheit, und seine Vasallen. Diese Tatsache ist ein großer Vertrauensbeweis der koreanischen Genossen und Kampfgefährten gegenüber allen Mitgliedern, Genossen und Kandidaten unserer Organisation. Wir danken unseren koreanischen Freunden auf das Herzlichste für die internationalistische Unterstützung und geloben, auch in Zukunft unverrückbar an der Seite des mutig kämpfenden koreanischen Volkes gegen die Barbarei des US-Imperialismus, seiner südkoreanischen Marionetten„regierung“ und weiterer Lakaien zu stehen.

Die Meldungen teilen sich in Exklusiv- und Sammelmeldungen auf. Die Sammelmeldungen beweisen, dass wir Teil einer weltweiten antiimperialistischen und fortschrittlichen Bewegung sind. Darauf sind wir sehr stolz. weiterlesen


Festveranstaltung der AiP-D zum Tag des Leuchtenden Sterns

Am Sonnabend, den 14.02. fand in einem Arbeiterlokal im Ostteil Berlins aus Anlass des Tages des Leuchtenden Sterns, dem 73. Geburtstag des hochverehrten Genossen Kim Jong Il am 16.02., die Festveranstaltung der AiP-D im Beisein von Vertretern der Botschaft der DVR Korea in der BRD statt.

20150214_202843_1

Nach den Ausführungen unseres Vorsitzenden Genossen Michael Koth und der herzlichen Erwiderung eines Vertreters der DVRK-Botschaft kam es zu einer mehrstündigen herzlichen und konstruktiven Diskussion über die Gründe des Scheiterns des Sozialismus auf deutschem Boden und seines Aufblühens auf der koreanischen Halbinsel. Ein koreanischer Genosse würdigte historisch zurückblickend, trotz aller Fehler und Irrtümer, die historischen Verdienste der SED bei der Entwicklung und Vertiefung der internationalen Solidarität besonders im Bruderbund mit der DVRK seit den 1950er Jahren. Bei dieser Gelegenheit überreichte unser Vorsitzender Genosse Michael Koth (fast schon traditionell) eine weitere historische Ausgabe der Originalausgabe des Organs der SED in Mecklenburg (Landes-Zeitung) aus dem Jahre 1950.

20150214_211354_1

20150214_211414_1

Zugegen war auch ein Genosse der DDR-Nachrichtenagentur ADN Zentralbild, der von seinen historischen Erlebnissen während des Besuches des großen Führers Genossen Kim Il Sung 1984 in der DDR berichtete, als er mit ihm persönlich mehrfach zusammentraf. Desweiteren bereitete der Genosse die Reisen von Erich und Margot Honecker in die DVR Korea logistisch vor.

Ein Höhepunkt des Abends war der Besuch des Genossen Oberst a.D. Dr.jur. Reinhard Grimmer, der kurze Anekdoten aus seinem bewegten Leben erzählte und auch ein vertrauensvolles Gespräch mit dem Genossen von ADN Zentralbild führte. Wir gedachten der Gründung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) am 08.02.1950 durch Genossen Wilhelm Zaisser (dem legendären General Gomez aus dem Spanischen Bürgerkrieg) mit einem Toast.

Weiterhin war der letzte Minister des Amtes für Nationale Sicherheit (AfNS), Genosse Wolfgang Schwanitz zufällig im Objekt anwesend. Es kam zu einer herzlichen kurzen Begegnung zwischen ihm und unserem Vorsitzenden Michael Koth.

Während der Festveranstaltung wurden zur Freude der Anwesenden auch Dokumentarfilme aus der DVR Korea vorgeführt.

Der Abend verlief in gewohnt herzlicher und kämpferischer Atmosphäre.

20150214_171715_1

20150214_171850_1

20150214_171948_1